Auto

Bei Reisemobilreifen tut sich was


Leistungsfähigere Reifen im Einsatz

0

Steter Tropfen höhlt den Stein. Die umfangreiche Berichterstattung (auch im KÜS Magazin 28) zeigt Wirkung: Bei den Reisemobilbereifungen wie auch bei den Transportern in der Klasse bis 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht werden ab Werk jetzt leistungsfähigere Pneus verwendet.

Im Fokus der Kritik standen dabei Reifen mit dem Geschwindigkeitsindex Q. Dahinter verbirgt sich eine maximal zulässige Geschwindigkeit von 160 km/h. Vor dem Hintergrund der immer leistungsfähigeren Motoren von MB Sprinter, Fiat Ducato, Ford Transit, Renault Master, Peugeot Boxer, VW Crafter, Citroën Jumper, Opel Movano und Co. – bis zu rund 200 PS sind dabei bereits «ab Werk» bestellbar, eigentlich eine überfällige Entwicklung. Die Geschwindigkeiten, die damit möglich sind, kennen wir alle aus eigenem Erleben,…

Traumberuf: Testfahrer


0

Mechaniker, Lackierer und Verkäufer sind weit verbreitete Berufe der Kfz-Branche. Die Vollendung ihrer Kfz-Karriere sehen vor allem Jugendliche als Testfahrer bei Fahrzeug- oder Komponentenherstellern.

Seit Jahren leiden Testfahrer unter schlechtem Ruf: Sie gelten als hirnlose Raser und lebensgefährliche Verkehrsteilnehmer. Dochsorgt lediglich eine kleine Minderheit für negative Schlagzeilen, die einen ganzen Berufsstand in Misskredit bringen. «Waghalsigkeit, Risikobereitschaft und Übermut sind keine Voraussetzungen für Testfahrer», erklärt Rudi Adams, 49, verheiratet und Vater einer Tochter. Er arbeitet bei PirelliDeutschland als Versuchsingenieur und zählt somit zur Riege der Testfahrer. «Was wir machen, ist nicht ganz ungefährlich und verlangt oft nach einer gehörigen Portion…

100 Jahre Chevrolet


0

Louis Joseph Chevrolet, *25.12.1878 – †06.06.1941, wurde während eines Radio-Interviews einmal Folgendes gefragt: «Herr Chevrolet, sind Sie wegen des Chevrolet-Automobils berühmt geworden oder ist es die Marke Chevrolet, die ihren Ruf Ihnen zu verdanken hat?» Er antwortete spitzbübisch: «Ich glaube, dass es einen wechselseitigen Einfluss gab, aber ich war zuerst da!»

Er war nicht nur ein wirklich kongenialer Konstrukteur, sondern in gleichem Maße ein begnadeter Rennfahrer seiner Zeit. Auch der spätere fünffache Weltmeister im Formel-Motorsport – Juan Manuel Fangio, bestritt sein erstes Rennen, 1940, erfolgreich auf einem Chevrolet, Baujahr 1928. Nach anfänglich, durch Louis Chevrolet persönlich, erzielten Rennerfolgen dauerte es fast ein halbes Jahrhundert, bevor ein Fahrzeug aus dem Hause Chevrolet wieder außergewöhnliche Renngeschichte schrieb: Die Corvette, mit der Nummer drei, pilotiert von John Fitch…

Verbrauchswerte Kompaktklasse: Hybride von Toyota sind die Saubermänner


0

Die Welt der Kompaktklasse ist für die internationalen Automobilproduzenten noch einigermaßen im Lot. Anders als in der Ober- und Luxusklasse, also in den Bereichen, in denen mittlerweile nur noch die Premiummarken Audi, BMW und Mercedes dominieren, ist die Kompaktklasse noch leidlich offen für Überraschungen.

Zwar sind auch die ersten Plätze in den Zulassungsstatistiken fest in den deutschen Händen von Golf und Astra. Rund 11,5 Millionen Kompaktwagen rollen auf deutschen Straßen, fast die Hälfte davon sind Astra- sowie Golf-/Jetta-Modelle. Das geneigte Publikum ist aber durchaus in der Lage, auch einmal über den automobilen Tellerrand hinaus zu sehen. Der Ausblick ist vielfältig und so kamen in 2010 Modelle wie der Opel Astra Sports Tourer, Toyota Auris Hybrid, von Alfa die Giulietta…

Ur-Werk: der «Pferdelose Wagen» von Carl Benz


Patentschrift Nr. 37435 vom 29. Januar 1886 ist die Geburtsurkunde des Automobils

0

2011 ist das Automobil 125 Jahre alt. In einer kleinen Werkstatt in Mannheim fing alles an. Hier entwickelt Carl Benz seinen Motorwagen und lässt ihn 1886 patentieren. Mit dieser Erfindung legt er den Grundstein für die moderne Mobilität.

Die exakte Geburtsstunde kennen wir nicht. Doch als das rythmische «Pffft, Pffft, Pffft» des Benz-Patent-Motorwagens zum ersten Mal von den Wänden der kleinen Werkstatt in Mannheim, Quadrat T 6, 11, widerhallt, ist die Welt nicht mehr, wie sie vorher war. Die Erfindung von Carl Benz (1844 bis 1929) wird sie nachhaltig verändern. Benz entwickelt seinen dreirädrigen Motorwagen bereits vor 1886, baut ihn 1885 und erprobt ihn schon vor der Patenterteilung im folgenden Jahr. Die Entwicklungsarbeit…

Der Ursprung war das Rad


Auf den Spuren einer heute selbstverständlichen Mobilität

0

«Eines Tages wird man Karren zu bauen vermögen, die sich bewegen und in Bewegung bleiben, ohne geschoben oder von irgendeinem Tier gezogen zu werden», schreibt der englische Philosoph und Franziskaner-Mönch Roger Bacon (* 1214 – † 1294) etwa im Jahr 1250. Wie recht er behalten sollte.

Wir beleuchten in der Historie die Definition des Automobils etwas genauer. Was ist ein Automobil? Das griechische Wort auto (selbst) und das lateinische Wort mobilis (beweglich) werden zusammengeführt, um sich im Wort von denen, zu dieser Zeit, üblichen und vorherrschend von Tieren gezogenen Karren zu unterscheiden. Somit stellt sich aus dieser Definition ein sich selbst antreibendes, mehrspuriges, nicht schienengebundenes Kraftfahrzeug dar. Überlegungen und Entwicklungen zeugen bereits seit mehr als 6.000 Jahren von der selbstständigen Fortbewegung.…

1 39 40 41 42 43 49