Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V.

Reise

Zittauer Fastentücher: Zeugnisse mittelalterlichen Glaubens


Augenfasten zu Ostern

0

 Sie betraten die Kirche voller Ehrfurcht. Sie waren vom Fasten geschwächt, doch voller Hoffnung und Vorfreude. Noch war ihnen der Blick auf den Altar verwehrt. Ein großes Leinentuch hing von der Kirchendecke herab und verdeckte den Gekreuzigten und den gesamten Altarraum. Auch die Augen sollten fasten. Alles war eine Vorbereitung auf das Osterfest. Geist und Leib bereiteten sich vor, indem sie darbten. Und dann endlich: Ostern. Mit der Auferstehung des Herrn feierten sie gemeinsam die…

Schwaben: Land der »Tüftler und Erfinder«


Auf den Spuren der schwäbischen Pioniere

0

Der deutsche Südwesten ist die Heimat zahlreicher Unternehmen von Weltruf. Dennoch gelten die Schwaben als spießbürgerlich und sparsam. Ein Mythos oder das Markenzeichen? Finanzminister Wolfgang Schäuble – ein Schwabe – verkündete: Als arbeitsam und ordnungsliebend gelten die Schwaben. Sie putzen, was das Zeug hält und trennen gewissenhaft ihren Müll. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Bürgersteige hochgeklappt. „Wir kennen die Vorurteile“, sagt Viktoria Waltl lächelnd. „Aber wir sind einfach zu erfolgreich, um uns darüber zu…

Luxushotel auf Fogo: Mit Zita Cobb kam die Zukunft


0

Sanft gleiten die weißen Riesen vorüber, voller Glanz in der Morgensonne – Eisberge auf ihrer Reise von Grönland vor der Felsenküste von Fogo Island. „Vier Jahre sind sie auf der Eisberg-Allee unterwegs, von April bis Juni kommen die meisten zu uns“, erläutert Clemens Dywer. Der pensionierte Lehrer gehört zur Gruppe der Commmunity Hosts. Als Fremdenführer leiten sie Touristen über die 25 Kilometer breite und 14 Kilometer lange Insel mit ihren 2.500 Einwohnern. Das Eiland mit…

Timmelsjoch-Museum: 230 historische Motorräder mit Alpenpanorama


Fahrt über die Höhenstraße jetzt noch attraktiver

0

Bei „Flying Merkel“ muss man unweigerlich an unsere Bundeskanzlerin denken – auch wenn das so recht gar nicht zusammenpassen will und man den Schriftzug zudem in Österreich entdeckt. Hat es auch nicht! Flying Merkel ist ein Motorrad aus den frühen Jahren des vorigen Jahrhunderts. Es ist eines von 230 Exponaten eines neuen Motorradmuseums, das sowohl durch die Architektur, das Ambiente als auch von den teilweise sehr exklusiven Ausstellungsstücken besticht. Zufällig vorbei kommt man an diesem…

Besuch einer Traktoren-Sammlung


Ein Mensch und seine Traktorensammlung

0

Wenn Männer nach ihren Hobbys gefragt werden, fallen zumeist Begriffe wie: Motoren, Maschinen oder auch extreme Sportarten. Und wenn ein Mensch wie Gerhard Schumacher (Jahrgang 1952) auch noch diplomierter und promovierter Maschinenbau-Ingenieur ist, sollte man sich nicht wundern, dass er seinem Beruf auch ein nahestehendes Hobby angegliedert hat. Jahrelang hat er Traktoren in aller Welt gesucht, gefunden und gesammelt. Dann bebaute er in einer der schönsten deutschen Urlaubsregionen, am Bodensee, ein geeignetes Areal, um seinen etwa 200 Raritäten und Juwelen aus der Trecker- und Zugmaschinenbranche ein adäquates Heim zu spendieren.

Im doppelstöckigen Neubau, 2013 eingeweiht, wurden die „Schätzchen“ dann ins Untergeschoss gebracht, das mit opulenten 10.000 Quadratmetern ein weites Feld bietet. Das Ganze im Dörfchen Gebhardsweiler bei Uhldingen-Mühlhofen. Eine Reise durch die Historie der Traktoren begann, wobei auffällt, dass die rein technischen Exponate zumeist eingebettet sind in ihrem historischen Umfeld: da sind Tankstellen, Bäckereien, Arztpraxen, Schmieden, landwirtschaftliche Betriebe, Kaufläden mannigfacher Provenienz aufgebaut mit originalen Requisiten, die die gigantische Kollektion inhaltlich ergänzen und mit Leben erfüllen.…

Viertüriges Käfer-Taxi aus Berlin


Nur ein Exemplar europaweit erhalten

0

Die Berliner Karosseriefirma Rometsch baute von 1951 bis 1953 etwa 30 Volkswagen-Limousinen des Typ 1 zu Taxis um. Dazu wurden der Plattformrahmen um 25 Zentimeter verlängert und die entsprechend gestreckte Karosserie erhielt zusätzlich hinten angeschlagene Fondtüren.

Friedrich Rometsch baute ab 1924 vornehmlich Opel-Modelle zu Kraftdroschken um und arbeitete dabei auch mit dem ebenfalls in Berlin-Halensee ansässigen Edel-Karosseriebauer Erdmann & Rossi zusammen. Dessen Konstruktionschef Johannes Beeskow wechselte nach dem II. Weltkrieg zu Rometsch und entwickelte 1950 eine viertürige Version des VW Käfer – weil Taxen in Berlin (wie übrigens auch heute noch) „mindestens auf der rechten Längsseite zwei Türen haben“ mussten. Für den Umbau wurden Chassis und Karosserie eines Käfers etwa in…

1 2 3 22