Reise

Unterwegs in Trier


Älteste Stadt Deutschlands

0

Wer noch nie selbst hier war, hat zumindest schon mal ein Foto der Porta Nigra (umgangssprachlich einfach Porta) gesehen. Sie steht wie kein anderes Trierer Wahrzeichen dafür, dass wir hier in der ältesten Stadt Deutschlands unterwegs sind. Und, davon zeugen unter anderem der Dom und die Abtei St. Matthias, in einer Bischofs- und Bistumsstadt.

Das ist allerdings nur eine Facette von Trier. Universität und Fachhochschule machen Augusta Treverorum auch zu einer Stadt, in der sich Studierende wohlfühlen. Das zeigt sich insbesondere da, wo einer der berühmtesten Söhne gewürdigt wird: Das Karl-Marx-Haus, das ein Museum beherbergt, liegt am Anfang einer Kneipenmeile. Sie wird vorrangig, aber nicht nur von jungem Publikum bevölkert. Verlässt man das Museum zu Ehren des Philosophen in die andere Richtung, erreicht man die Innenstadt, deren Fußgängerzone eine…

175 Kilometer mit dem Fahrrad von Münster nach Osnabrück


Auf den Spuren der Westfälischen Friedensreiter

0

Bedächtig wiegt der Bauer seinen Kopf: „Den Weg der Friedensreiter wollt ihr fahren, bis nach Osnabrück?“ Ungläubig scheint er zu staunen, was heutzutage den Fremden so einfällt, die auf E-Bikes an seinem Gehöft bei Münster-Handorf vorbei rollen.

Respekt hat er davor, was ihm die Radwanderer erzählen: In drei Tagen wollen sie die 175 Kilometer lange Friedensroute von Münster nach Osnabrück und zurück erfahren, auf handtuchschmalen Sandpfaden, holprigen Waldwegen und über kaum befahrene Landstraßen. Die flache Strecke führt vorüber an Weiden, Getreidefeldern und durch kleine Wälder in der sanften Münsterländer Parklandschaft. Nur im hügeligen Tecklenburger Land erwarten die Radler einige steile Anstiege. Greven, Tecklenburg, Lienen, Bad Iburg, Bad Laer, Glandorf, Ostbevern und Telgte…

Östergötland:


Schwedens Südosten mit reizvollen Widersprüchen

0

Romantik und Abenteuer liegen in Östergötland, der Heimat von Astrid Lindgren und Schauplatz ihrer unvergessenen Geschichten, eng beieinander. Durch den dichten Eichenwald um die idyllische Ortschaft Rimforsa manövriert Pelle seinen alten Militärgeländewagen. Wir sind auf Wildsafari. Später geht es zu Fuß weiter, um Tierspuren zu sichten. Rehe, Wildschweine und Füchse kreuzen weit häufiger die Wege und das Dickicht als Luchse und Elche. Wir finden keine Spuren vom König der nordischen Wälder. Dafür hat der Safari-Guide…

Bornholm


Sehnsuchtsziel in der Ostsee

0

Sie gehört Dänemark, liegt aber weit näher an der Küste Schwedens. Weiße Sandstrände, blaues Meer, grüne Wälder: Das ist das Bild, das – durchaus berechtigt – viele Menschen von der Insel Bornholm haben.

Eine direkte und ganzjährige Fährlinie sorgt für problemlose Anreise. Von Sassnitz/Mukran auf Rügen dauert die Überfahrt mit der neuen und bequemen Autofähre „Hammershus“ rund dreieinhalb Stunden bis zum Hafen in Rønne auf Bornholm, dem Hauptort der Insel. Im Sommer verkehrt zusätzlich an den Wochenenden die Autofähre „Povl Anker“. Was macht Bornholm so einzigartig? Diese Frage ist leicht zu beantworten. Schon bei der Anfahrt mit der Fähre verwandelt sich der Mensch; Die Hektik des Alltags fällt…

Bronkhorst: Stadt mit 100 Einwohnern


Mit der Fähre ins Mittelalter

0

Origineller kann die Anreise kaum sein: Keine fünf Minuten benötigt das Fährboot über den Ijsselfluss auf der Tour nach Bronkhorst, eine der kleinsten Städte der Niederlande. Keine 100 Einwohner zählt der Flecken, wo sich nicht mal ein Lebensmittelladen hält. Stattdessen siedelten sich Antiquitätenhändler und Künstler in den schmalen Backsteinhäuschen rund um das Kirchlein am Gijsbertplein an. „Wer zu uns kommt, der taucht ein in eine andere Welt“, verspricht Mevrouw Bep ter Hoeve, der Gäste durch die Gassen führt. „Schon vor 1.000 Jahren wurde Bronkhorst zum ersten Mal erwähnt, seit 1482 haben wir tatsächlich die Stadtrechte.“

Wegen seiner Historie ist Bronkhorst am Rand der Region Achterhoek vor allem an den Wochenenden ein viel besuchtes Ausflugsziel. Dann schieben sich Touristen in Gruppen über die einzige Durchgangsstra­ße, die Onderstraat. Wer es ruhiger mag, der kommt wochentags hierhin, parkt sein Auto auf den Abstellplätzen am Stadtrand, schlendert vorbei an den alten Häuschen und lässt sich von der mittelalterlichen Atmosphäre verzaubern. Die gemütlichen Häuschen im Stil des 17. Jahrhunderts wurden bereits ab 1975 behutsam restauriert;…

München ist neunter Standort der MOTORWORLD GROUP


Neuer Treffpunkt für Freunde von Fahrkultur und Lifestyle

0

Nach zwölf Jahren Vorbereitungszeit bietet die MOTORWORLD München nun auf mehr als 16.000 Quadratmetern überbauter Fläche eine imposante automobile Erlebniswelt: Zu ihr gehören Ausstellungsbereiche für Luxusmarken, Glasboxen für Oldtimer, spezialisierte Dienstleister und Werkstätten, Shops und Restaurants, Eventlocations mit Tagungsräumen sowie das Vier-Sterne-Hotel AMERON.

Angesiedelt auf dem Areal des ehemaligen DB-Ausbesserungswerkes in München-Freimann – nicht weit von der KÜS-Prüfstelle München Nord in der Lindberghstraße – ist das Herzstück der neuen Motorworld die ehemalige, nun unter Denkmalschutz stehende Lokhalle: 185 Meter lang, 90 Meter breit und bis zu 18 Meter hoch. Aufwändig saniert und um moderne Gebäudeelemente ergänzt, ist die Münchner Erlebniswelt „mit über 20.000 Quadratmeter Dachfläche auf 75.000 Quadratmeter Grund und Boden das bisher größte Projekt des Unternehmens“, betont…

1 2 3 32