News

KÜS Media: Tim Schrick und Luke Gavris von »Roots Racing« neu mit dabei


Jahrelange Erfahrung gepaart mit lockeren Sprüchen

0

Tim Schrick ist bestens bekannt für seine Hochgeschwindigkeits-Moderationen während langgezogener Drifts auf der Rennstrecke. Mit seinem Kollegen »Luke« Gavris, Instruktor und Rennfahrer bei Roots Racing, hat er auf YouTube seine »Sprechstunde« regelmäßig geöffnet, gibt Tipps und praktische Anleitungen für die Veredelung und den Umbau von Fahrzeugen oder kommentiert einfach nur entspannt die schnelle Testrunde mit einem Supersportwagen. Beide haben jetzt bei KÜS Media angeheuert, dem Videokanal der KÜS. In losen Abständen werden sie auf den…

KÜS-Testimonial trifft U21-Trainer


Timo Bernhard im Stadion

0

Motorsport und Fußball haben manches gemeinsam, und beide Sportarten können viel voneinander lernen: Davon konnten sich die Zuschauer überzeugen, als Timo Bernhard, KÜS-Testimonial und Porsche-Werksfahrer, und Stefan Kuntz, ehemaliger Nationalstürmer und Trainer der U21-Nationalmannschaft des DFB, sich in der ARD-Sportschau austauschten. Beim gemeinsamen Training auf der Rundstrecke und im Stadion zeigen die beiden Profis zur besten Sendezeit auch, wie sie ihr Wissen an den Nachwuchs weitergeben: „Das Coaching ist für mich eine Herzensangelegenheit, weil ich…

KÜS: Drei Millionen Hauptuntersuchungen im Jahr 2019


Rasanter Aufstieg innerhalb der bundesdeutschen Fahrzeugüberwachung

0

Die Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e. V., kurz KÜS, gehört zu den großen, bundesweit arbeitenden, technischen Prüforganisationen für Fahrzeuge in Deutschland. Im vergangenen Jahr 2019 haben die Prüfingenieurinnen und Prüfingenieure der KÜS erstmals deutlich über drei Millionen Hauptuntersuchungen durchgeführt. Damit hat die KÜS erneut ihre Position innerhalb der bundesdeutschen Fahrzeugüberwachung gestärkt! Der Weg dahin war kein einfacher, wie ein kurzer Blick in die Historie beweist.

Start als Überwachungsorganisation nach dem Fall des Monopols Angetreten ist die KÜS 1980, die Vereinsgründung ist auf dieses Jahr datiert. Das Ziel der Kfz-Sachverständigen war es, das Monopol bei den bis dato von einer einzigen Prüforganisation durchgeführten gesetzlichen Fahrzeugprüfungen zu brechen. Die Gründerväter der KÜS waren davon überzeugt, dass sie für diese wichtige Tätigkeit die nötigen Voraussetzungen mitbringen würden. Für die KÜS begann die Tätigkeit als amtlich anerkannte Kfz-Überwachungsorganisation 11 Jahre später, am 2. April…

100.000 Tonnen Stahl und Beton gleichzeitig in Bewegung


Deutschlandweit einmalig: Riesige Brücke wird mit Pfeilern verschoben

0

Foto: Gregor Mausolf Den ganzen Kölner Dom auf einmal um 20 Meter verschieben – unvorstellbar. Foto: Gregor Mausolf Doch im Prinzip haben Ingenieure des Landesbetriebs Straßenbau in Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) genau das vor. Zumindest was das Gewicht angeht. Der Schauplatz dieser Aktion wird in der Nähe des kleinen Dörfchens Rinsdorf bei Siegen sein. Hier überspannt die Autobahn A45 seit 1967 in über 70 Metern Höhe das Tal. Die Brücke hat ihre beste Zeit lange hinter sich…

Comeback des Nachtzugs


Ausgeschlafen ankommen

0

Früher war er eine Selbstverständlichkeit, dann löste ihn der boomende Flugverkehr mit günstigen Angeboten ab. Inzwischen feiert der Nachtzug ein Comeback und hat als NightJet sein Angebot 2020 nochmals ausgeweitet: Zwei Mal wöchentlich verkehrt er zwischen Innsbruck und Brüssel – und zurück. Wer um 20:44 Uhr in Innsbruck zusteigt, kommt in Brüssel-Midi um 10:55 Uhr an. Ausgeschlafen.

ÖBB Innsbruck-Brüssel Dafür sorgen Schlaf-, Liege- und Sitzwagen. Für welche man sich entscheidet, ist – natürlich – eine Preisfrage. Je nach Angebot gibt es unterschiedliche Leistungen inklusive. Wer sich für den Liegewagen entscheidet, hat im Preis Mineralwasser und ein Frühstück inklusive. Wer die Nachtfahrt im Schlafwagen verbringt, bekommt einen Willkommensdrink und einen Snack beim Einsteigen, Mineralwasser und ein Frühstück mit Heißgetränken, die kostenfrei nachgefüllt werden. Getränke und das Speisenangebot können beim Zugteam bestellt werden, sie…

Was lernen Kinder in welchem Alter?


DVR-Seminar: Verkehrssicherheit und der Nachwuchs

0

Führerschein mit 17, vielleicht schon bald mit 16. Begleitetes Fahren, so früh wie möglich, eine begehrte Option. Diese wirft aber zugleich eine Frage in besonderer Dringlichkeit auf: Was ist zu tun, um den Nachwuchs schon sehr früh an den Straßenverkehr heranzuführen? Und das in einer Zeit, in der sich Wissen geradezu rasant vermehrt und etliche Informationsquellen via Internet frei zugänglich sind. Also: Was lernen Kinder in welchem Alter?

Etwa im Alter von drei Jahren können sich Kinder auf Spielräder mit Pedalantrieb wagen. Dazu referierte Prof. Dr. Bernhard Schlag, Seniorprofessor (Forschung) für Verkehrspsychologie an der TU Dresden. Er empfiehlt behutsames Vorgehen. Schritt für Schritt. So entgeht man der Gefahr, Kinder zu überfordern oder minimiert sie. Erste Erfahrungen im Straßenverkehr, dafür empfiehlt sich das Üben als Fußgänger (z. B. das Einüben des Schulwegs, bis dieser selbständig bewältigt wird), aber auch auf dem eigenen Dreirad, später…

1 2 3 52