News

Herr Holle


Künstlicher Schnee für Filmproduktionen und Events

0

Schnee ist im platten Münsterland eher die Ausnahme. Lucien Stephenson (51), Inhaber der Snow Business GmbH in Greven bei Münster, ist das egal. Der gebürtige Engländer lässt es auf Knopfdruck schneien. In erster Linie für Filmproduktionen, Werbefilme, Fotoshootings, Schaufenstergestaltung und Großevents, gerne auch mal bei Traumhochzeiten oder auf Messeständen. Dabei kommt er zuweilen auch mit den ganz Großen der Branche zusammen: z. B. Tom Hanks, Jennifer Lawrence oder Steven Spielberg.

liegender Schnee, fallender Schnee, Frost und Eis Anders als bei Kunstschnee auf Skipisten kommt bei Stephenson gefrorenes Wasser gar nicht zum Einsatz. „Wir unterscheiden vier Bereiche: liegender Schnee, fallender Schnee, Frost und Raureif sowie Eis und Vereisung“, erläutert der 51-Jährige. Je nach Anforderung greift er auf die verschiedensten Ausgangsmaterialien zurück. Im Showroom von Snow Business gibt es eine Wand mit etlichen Schütten, in denen Muster als dessen lagern, was später im Film oder Fotos täuschend…

London-Taxi neu durchdacht


nur außen nostalgisch

0

Nostalgie trifft auf Moderne: Wer schon einmal in London war, erkennt den Klassiker sofort. 2013 schienen die Tage des schwarzen Riesen gezählt zu sein, dann aber übernahm der chinesische Automobilkonzern Geely die London Taxi Company (LTC), um sie zur neuen Blüte zu führen. Auf den Markt kam der TX Ende des Jahres 2017 in Großbritannien. Mittlerweile ist der Nachfolger des London-Taxi auch in Deutschland angekommen.

Sechs Fahrgäste können im Fond des TX eCity Vista über die gegenläufig zu öffnenden Türen Platz nehmen und genießen reichlich Kopf- und Beinfreiheit. Die drei Sitze in Fahrtrichtung sind sehr bequem, die Sitze gegen die Fahrtrichtung müssen bei Bedarf mit einem Handgriff herunter geklappt werden. Auf der rechten Seite können Rollstuhlfahrer über eine integrierte Rampe, die sich aus dem Boden herausziehen lässt, bequem in den TX eCity Vista fahren und sich festschnallen. Der Fahrgastraum ist…

Innovationen für die Werkstatt


– Vorgestellt bei KÜS Media

0

Seit einiger Zeit ist die KÜS mit einem eigenen Videokanal im Netz. Von der Homepage der KÜS (kues.de) ist er z. B. bequem über den Newsroom zu erreichen. Das Infoportal bietet ebenso vielfältige wie kurzweilige Beiträge aus allen Bereichen der Mobilität, von der Technik über die Verkehrssicherheit bis zu spannendem Motorsport. Auch der Werkstatttechnik wird dort die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Es geht nicht zuletzt um Innovationen, die den Fortschritt im Kfz-Bereich bringen können.

unterhaltsam und informativ Mit dem Fachmagazin KRAFTHAND arbeitet die KÜS bei der Wahl des jährlichen Technologie Awards zusammen. Sie stellt regelmäßig ein Mitglied der Fachjury, die diesen anerkannten Preis vergibt. Auch 2020 war sie mit dabei. Eine festsitzende Schraube kann für Stress in der Werkstatt sorgen. Wenn alle Versuche sie zu lösen gescheitert sind und sie abzureißen droht, schlägt die Stunde des diesjährigen ausgezeichneten Werkzeugs, ein Tool der Firma VauQuadrat GmbH. Mittels Hitze, zielgenau angebracht…

KÜS DATA: Fahrzeugschein digital


Zuverlässiger, schneller und sicherer als der Mensch

0

Trotz digitalem Zeitalter werden die Informationen der Zulassungsbescheinigung Teil 1 (ZB1) zumeist noch händisch übertragen. Diese Daten werden etwa bei einer Hauptuntersuchung, beim Reifen- und Teilekauf oder beim Werkstattbesuch gebraucht. Mit der neuen Softwarelösung der KÜS DATA GmbH in Zusammenarbeit mit der Kaitos GmbH wird der Fahrzeugschein in kürzester Zeit digital eingelesen. Nötig ist nur ein Foto oder ein Scan des Fahrzeugscheins. Die Genauigkeit mit einer Auslesequote von 99,5 % übertrifft deutlich die Ergebnisse beim…

Sensationslust an Unfallstellen


DVR setzt sich für harte Maẞnahmen gegen »Gaffer« ein

0

Am Ende kann eine Haftstrafe stehen Im »Schneckentempo« wird man an einer Unfallstelle vorbeigeführt. Polizeibeamte, Sanitäter, auch freiwillige Helfer – sie alle verrichten ihre Arbeit zum Wohle der Verletzten. Man versucht, möglichst schnell und vor allem sicher am Ort des grausamen Geschehens vorbeizukommen. Und dann: Jemand, der ebenfalls die Unfallstelle passieren muss, nimmt per Handy Fotos und/oder Videos mit Ton auf. Nicht selten findet sich das dann später in den sozialen Netzwerken, auch Kommentare über…

Das Auto als Wartezimmer


Hausarzt im Sauerland ruft Patienten per UKW-Sender auf

0

Corona hat die üblichen Sprechzeiten aller Arztpraxen außer Kraft gesetzt. Viele bieten derzeit spezielle Infektions-Sprechstunden für Infekte aller Art an, notwendige Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen sorgen zusätzlich für längere Wartezeiten.

Eine Situation, die Stefan Spieren keine Ruhe ließ. „Im Sommer sind solche Wartezeiten nicht so problematisch, da hält man sich schon mal gerne im Freien auf, bis man in die Sprechstunde kann. Aber dass an den kommenden kalten Tagen Patienten vor der Praxis warten müssen, das wollte ich vermeiden.“ Der 43-jährige Facharzt für Allgemeinmedizin aus Wenden im Sauerland kam auf eine ungewöhnliche Idee: Er rief einen eigenen Radiosender ins Leben, der über UKW empfangen…

1 2 3 54