Praxis

120 kg Sprengstoff lassen 485 Meter Autobahn ins Tal stürzen


Noch nie wurde in Deutschland eine so hohe Brücke gesprengt

0

Vor 55 Jahren war sie sicher der ganze Stolz ihrer Konstrukteure und Bauarbeiter – die Talbrücke Rinsdorf bei Siegen im Zuge der Autobahn A 45. Und jetzt? Ist sie weg. Die Brücke ist seit Anfang Februar Geschichte. Zu Fall gebracht mit 120 Kilogramm Sprengstoff aufgeteilt auf 1.850 Bohrlöcher. Der Abriss hat’s in sich. Noch nie ist in Deutschland eine derart hohe Brücke gesprengt worden. An ihrer höchsten Stelle ist sie 71,5 Meter hoch, 485 Meter Autobahn ruhen auf acht Doppel-Pfeilern und zwei Widerlagern. Das ist auch für Sprengmeister Michael Schneider und seine Mitarbeiter vom Abbruchspezialisten Richard Liesegang GmbH & Co. KG aus Hürth bei Köln etwas Besonderes.

Erschwerend kommt dazu, dass parallel zum abgängigen Viadukt in nur 20 Meter Entfernung bereits der Nachfolger wartet. Wie im KÜS-Magazin im Frühjahr 2020 berichtet, wurde neben die bestehende Brücke die Fahrrichtung nach Dortmund neu gebaut, auf die im Dezember 2021 der gesamte Verkehr gelegt wurde, um jetzt die alte Talüberquerung wegpusten zu können. Wenn in der bestehenden Trasse die Fahrrichtung Frankfurt mit ihren drei Fahrspuren fertig ist, soll das zuerst erstellte Bauwerk 2024 einschließlich…

Sauberes Benzin für den Rasenmäher


Weniger Luftverschmutzung und Geruchsbelästigung durch Spezialkraftstoff

0

Kohlendioxidbelastung, Stickoxide, Fahrverbote – immer wieder gerät das Automobil bei diesen Themen in den Vordergrund. Weit weniger in der Öffentlichkeit stehen andere Alltagshelfer, die ebenfalls mit Verbrennungsmotoren betrieben werden: Auch Rasenmäher, Laubbläser und Kettensägen hüllen ihre Betreiber in Abgaswolken ein, sowohl bei der berufsmäßigen Grünflächenpflege, bei Forstarbeitern, als auch bei Hobbygärtnern.

Das funktioniert auch sauberer – mit Alkylatbenzin, das ursprünglich auf Erdöl basiert. „Ihm werden in mehreren Schritten zahlreiche Giftstoffe entzogen, etwa Benzol, Phenol, Schwefel sowie Blei, das ja in geringer Dosierung im Grund-öl vorkommt. Auch die krebserzeugenden Aromaten werden entfernt. Damit dieser Kraftstoff zuverlässig zündet, müssen wir ihn mit einem sogenannten Booster auf 95 Oktan bringen.“ So erklärt Gerald Wölfel den Vorteil des sauberen Spezialkraftstoffs. Wölfel ist Mitarbeiter des Unternehmens Oest aus Freudenstadt. Oest stellt…

Grüner Wasserstoff in großem Stil


Enapter will im Münsterland jährlich 120.000 Elektrolyseure produzieren

0

Er ist so groß wie ein Bierfässchen und soll künftig einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende leisten: Der Elektrolyseur. In Saerbeck im Münsterland entsteht derzeit eine Fabrik, in der jährlich 120.000 Elektrolyseure gebaut werden sollen. Elektro... was? Nun, in der Schule hat es jede(r) mal gelernt: Schickt man Strom durch ein Spezialgefäß mit Wasser (H2O), so steigen an der positiv geladenen Anode Sauerstoff-Bläschen auf (O), wogegen sich an der Kathode Wasserstoff-Bläschen (H2) bilden. Immer im Verhältnis 1:2. Elektrolyse nennt der Chemiker dies, und Geräte, die so etwas können, sind halt Elektrolyseure.

In der Praxis war diese Methode bislang viel zu teuer. Durch Reaktionen mit Sauerstoff lässt sich Wasserstoff großindustriell aktuell preisgünstiger zum Beispiel aus Methan (Erdgas/CH4) gewinnen. Der Nachteil: Es entsteht CO2, das als Klimakiller gilt. Daher spricht man bei der Elektrolyse mit Strom aus regenerativen Quellen von »grünem Wasserstoff« im anderen Fall von »grauem Wasserstoff«. „Grüner Wasserstoff darf keine Nischenanwendung bleiben“, so das Credo von Jan-Justus Schmidt. Er ist Geschäftsführer von Enapter – ein Kunstwort…

Pilotprojekt für mehr Arbeitssicherheit


Rambo II soll Straßenwärter schützen

0

Ihr Job zählt zu den gefährlichsten im Lande. Ständig rasen Pkw und Lkw nur wenige Zentimeter entfernt an ihnen vorbei. Ihre Fahrzeuge – mit grellem Orange und Warnleuchten eigentlich nicht zu übersehen – sind oft schon Schrott, bevor die erste Hauptuntersuchung überhaupt ansteht. Jedes Jahr müssen die Straßenwärter einige ihrer Kollegen zu Grabe tragen, weil Autofahrern der Blick aufs Handy oder Navi wichtiger war als der Blick auf die Straße. Rambo II soll ihren Arbeitsplatz jetzt sicherer machen.

Schrott, bevor die erste Hauptuntersuchung ansteht Der Landesstraßenbaubetrieb Straßen.NRW erprobt das Aufprallschutzsystem Rambo II in einem mindestens einjährigen Pilotprojekt an den Straßenmeistereien Dortmund und Kreuztal bei Siegen. Die betreuen mit der B236 und B54 zwei-, vier- bis sechsspurige Bundesstraßen, auf denen entsprechend schnell gefahren wird. Tunnel und Brücken machen sie wartungsintensiv. Jeweils 55.000 Euro plus Kosten für die Anpassung an den dreiachsigen 7,5-Tonner hat das Land NRW dafür ausgegeben. Eine solide Stahlkonstruktion (Docking Station) muss…

KÜS Trend-Tacho


Ersatzteile: Marke und Werkstattempfehlung entscheiden über Kauf

0

Wenig Spaß am Schrauben haben laut KÜS Trend-Tacho die Autofahrer*innen Allerdings achten sie bei den Ersatzteilen auf Qualität und vertrauen auf den Rat der Werkstatt. Noch gering ist die Nutzung gebrauchter, aufbereiteter Teile. Dem Onlinekauf wird Potenzial bestätigt. Der Werkstattmarkt ist demnach, wie bisher, relativ klar verteilt. 45 % gehen in die freie Werkstatt, 37 % zur Vertragswerkstatt, der freie Markt legt leicht zu. Er punktet vor allem mit 72 % Anteil bei Fahrzeugen mit…

E-Autos und Anhänger was passt zusammen?


Gebremste Anhängelast bei BEV-Autos

0

Der Siegeszug von Elektroautos nimmt weiter Fahrt auf. Im ersten Halbjahr dieses Jahres wurden laut dem Kraftfahrt-Bundesamt mehr als 148.700 reine Elektroautos (BEV) hierzulande neu zugelassen. Ein Bestandteil des BEV-Booms hängt natürlich auch mit der Umweltprämie von bis zu 9.000 Euro zusammen. Da auch die Ampel für die Camping-Branche auf grün steht, stellt sich die Frage: Eignen sich die reinen Elektrolurche auch als Zugfahrzeug, in etwa für den Camping-, Pferde- oder auch Boots-Trailer? Oder sollen nur die Gartenabfälle auf den nächstgelegenen Wertstoffhof transportiert werden? Ein Problem beim Hängerbetrieb mit einem reinen Elektrofahrzeug ist allerdings der Energieverbrauch und die damit sinkende Reichweite.

Insgesamt werden in Deutschland derzeit rund 250 verschiedene Modellversionen von 31 Herstellern mit reinem Elektroantrieb angeboten und viele dieser BEV, wie beispielsweise der BMW i3, Fiat 500, Opel Mokka, Peugeot 208 und auch der VW ID.3 sind keine passenden Begleiter in Sachen Hängerbetrieb, da die Anhängelast laut Hersteller gleich Null ist. Das liegt zum einen an der Firmenphilosophie aber auch daran, dass durch das zusätzliche Gewicht der Energieverbrauch des Akkus enorm ansteigt. Wer elektrisch mit…

1 2 3 36