Praxis

Ab wann werden wir zum Raser?


DVR − Urban Racing: Ergebnisse einer Langzeit-Studie

0

Fahren ohne Rücksicht, aber offenbar auch fahren ohne Hirn und ohne an die Konsequenzen eines Handelns im Fahrzeug zu denken, das schlicht und ergreifend: unfassbar ist. Sogenannte „Urban racing“, also Rennen mit hoch motorisierten Privat-Pkw mitten in der Stadt, von Ampel zu Ampel, von Fußgänger-Überweg zu Fußgänger-Überweg nehmen in erschreckendem Maße zu.

Oft geht es glimpflich aus, kommen die Vollgas-Idioten in der Innenstadt mit zerdeppertem Blech davon, bis sie ihren Adrenalinpegel wieder auf ein Normalmaß zurückgefahren haben. Leider aber sind in immer mehr Fällen verletzte Personen, ja sogar Todesopfer zu beklagen. Und das nur, weil ein paar völlig fehlgeleitete Automobilisten ihre vor Leistung strotzenden Fahrzeuge als Waffe benutzen. Eine Anklage wegen Mordes in einem solchen Fall hatte zu Beginn des Jahres für Aufsehen gesorgt. Wie aber kommt…

Todesfalle: Tonnen schwerer Rechtsabbieger


Was Radfahrer unbedingt beachten sollten

0

In Deutschland kam es allein 2015 zu 3.226 Kollisionen zwischen Lkw und Radfahrern. Das belegt eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Dabei wurden 665 Radfahrer schwer verletzt. 72 Radfahrer starben. In zwei Drittel aller schweren Abbiegeunfälle waren weibliche Radfahrer betroffen. In 40 % aller Fälle Senioren ab 65 Jahren. Also eine Radfahrgruppe, die sogar besonders vorsichtig unterwegs ist.

Das große Problem: Für Kraftfahrer sind Radler, die direkt neben einem Lkw-Führerhaus an der Ampel stehen so gut wie unsichtbar. Die zahlreichen Außenspiegel bilden nur Gegenstände ab, die sich vor dem Lkw oder seitlich hinter dem Anhänger befinden. In dem sogenannten toten Winkel von großen Brummis könnten ganze Schulklassen verschwinden. Gleichzeitig ist es für den Radfahrer direkt neben einem Laster nahezu unmöglich, Blickkontakt zu dem Fahrer aufzunehmen. Der Lkw-Fahrer sitzt viel zu weit vom rechten…

Pflastersteine sorgen für sauberere Luft


Betonzusatzstoff eliminiert giftiges Stickstoffdioxid

0

Beton begegnet uns im wahrsten Sinne auf Schritt und Tritt. Oft wird er sogar mit Füßen getreten. „Es kommt drauf an, was man draus macht“, warb Günther Jauch Anfang dieses Jahrtausends für ein besseres Image. Mit dem richtigen Zusatz kann der Baustoff sogar einen Beitrag zur Luftreinigung leisten. Mit innovativen Pflastersteinen lassen sich die gerade im Moment sehr ins Gerede gekommenen Stickoxide eliminieren.

Ein Betonzusatzstoff namens Photoment® macht’s möglich. Ihn hat Steag Power Minerals (Dinslaken) gemeinsam mit der Kronos Titan GmbH (Leverkusen) und der TU Berlin entwickelt. Das feinkörnige Pulver – in dem unter anderem Titanoxid enthalten ist – wird in die Oberfläche zum Beispiel von Pflastersteinen eingebracht. Lichteinwirkunglöst eine photokatalytische Reaktion aus, bei der giftiges Stickstoffdioxid (NO2) aus der Luft in ungiftiges Nitrat (NO3-) umgewandelt wird. Nach Berechnungen der TU Berlin kann ein einziger Pflasterstein einem Kubikmeter…

Die freie Werkstatt ist Kundenliebling


0

Bei Wartungs- und Reparaturarbeiten werden freie Werkstätten und Vertragswerkstätten am häufigsten gewählt. Den Unterschied bei der Wahl macht häufig das Alter des Fahrzeugs aus.

Bei Wartungs- und Reparaturarbeiten werden freie Werkstätten und Vertragswerkstätten am häufigsten gewählt. Insgesamt 38 % der Befragten wählten zuletzt freie Werkstätten (inklusive Systemwerkstätten), 37 % die Vertragswerkstatt eines Fahrzeugherstellers. Den Unterschied bei der Wahl macht häufig das Alter des Fahrzeugs aus. In den Vertragswerkstätten werden vor allem jüngere Fahrzeuge gewartet und repariert. Autos ab einem Alter von 8 Jahren werden verstärkt zu den Freien gebracht. Die restlichen Anbieter können nur kleine Anteile erreichen: Werkstattketten 9…

Mehr Klarheit bei der Winterreifenpflicht


Die wichtigsten Neuerungen

0

Für Winterreifen gibt es neue gesetzliche Bestimmungen. Die Gesetzes­lage ist seit dem Mai 2017 gültig und definiert die Winterreifenpflicht und die möglichen Bußgelder klar und deutlich. Damit hat der Autofahrer jetzt verbindliche Informationen.

Winterreifen: Eigenschaften und Vorteile Winterreifen sind im Aufbau und der Gummimischung auf die schwierigen Straßen- und Witterungsverhältnisse der vierten Jahreszeit angepasst. Sie sind den Sommerreifen besonders bei Matsch, Schnee und Eis deutlich überlegen und bieten ein höheres Maß an Sicherheit. Die Neuerungen Winterreifen müssen künftig mit dem Alpine-Symbol gekennzeichnet sein (Berggipfel mit Schneeflocke). Die bekannte Buchstabenkombination M+S, M.S oder M&S gilt nur noch zeitlich begrenzt als Kennzeichnung. Reifen die bis zum 31. Dezember 2017 produziert und…

Weltraumgemüse wird zunächst in der Antarktis angebaut


DLR-Wissenschaftler Paul Zabel führt Forschungsprojekt durch

0

Gibt es eine unwirtlichere Gegend als die Antarktis? Wohl kaum. Und dennoch soll hier in den nächsten Monaten Gemüse angebaut werden. Ganz ohne Erde, aber knackig frisch.

In diesen Tagen startet ein Forschungsprojekt des Deutschen Zentrums für Luft-und Raumfahrt (DLR), um am Ende der Welt – genauer an der Station Neumayer III des Alfred-Wegener-Instituts – zu erforschen, wie die idealen Bedingungen für Pflanzen unter extremen Bedingungen aussehen müssen. Der Name „EDEN-ISS“ verrät schon ein wenig, worum es bei dem Forschungsprojekt geht.  Jawohl, ISS ist die internationale Raumstation (International Space Station), und auch hier soll es demnächst frischen Salat oder Gurken geben. Doch…

1 2 3 24