Praxis

Eine kleine Geschichte des Autoschlüssels


Vom Metallstück zum Multitalent

0

Um 1900, als Automobile im Straßenbild noch eine Sensation waren, wurde das Konzept eines Zündschlüssels gerade erst erdacht. Bei den ersten Autos war der Startvorgang noch viel zu mühsam, als dass er sich mit einer kleinen Handbewegung hätte initiieren lassen. Gut geschulte Chauffeure mussten in mehreren Schritten mit einem komplexen Ablauf den Motor starten. Die Aktivierung einer Zündung per Drehschalter war nur einer davon.  Erst in den 1920er-Jahren hat man als Nobellösung erstmalig Zünd-Anlass-Schalter in…

Synthetische Kraftstoffe als Alternative zur Elektromobilität


Kanister an über 800 Politiker verschickt

0

Der Inhalt des Paketes war sehr ungewöhnlich: Alle mehr als 800 Bundestagsabgeordneten und deutschen Europaabgeordneten erhielten einen 5-Liter-Kraftstoffkanister in ihre Heimatwahlkreise geschickt. Absender der merkwürdigen Lieferung war der UNITI Bundesverband mittelständischer Mineralölunternehmen e. V. Die Botschaft der Interessenvertretung mit rund 1.100 Mitgliedsunternehmen auf den – natürlich leeren – schwarzen Kanister lässt sich simpel zusammenfassen: Es gibt in der Energiewende eine Alternative zur Elektromobilität und die heißt E-Fuels, also synthetisch und damit klimaneutral hergestellte flüssige Kraftstoffe.

Die UNITI wertet die Aktion als gelungen. „Das Echo war sehr positiv“, berichtet Verbandspressesprecher Dr. Robert Borsch. Es sei mal etwas ganz anderes gewesen als die sonst übliche Information an die Volksvertreter. Mit unter zehn Prozent Rückläuferquote könne man sehr zufrieden sein. Meist sei einfach die Annahme verweigert worden, das könne auch eine grundsätzliche Einstellung zu unverlangt zugestellten Paketen sein. Jedenfalls habe es nicht einen bösen Brief gegeben, so Borsch.  Mit einem Beiblatt konnten Studien…

50 Jahre Renault 12


Gallische Gene für die Welt

0

Dieser Renault verkörperte vor 50 Jahren eine Zeitenwende im französischen Automobilbau. Und doch machte sein Debüt kaum Schlagzeilen. Die Grande Nation beschäftigte sich damals mehr mit Prestigeprojekten wie der Concorde, neuen Hochgeschwindigkeitszügen und dem wirtschaftlichen Modernisierungsprogramm des Präsidenten Georges Pompidou. Vielleicht fehlte es dem neuen Renault 12 an Sensationswert, weil er nach den avantgardistischen Renault 4 und 16 mit Frontantrieb und Heckklappe auf den ersten Blick pragmatisch und unspektakulär wirkte.

Tatsächlich aber schickte dieser 1,3-Liter-Vierzylinder mit Frontantrieb die Heckmotor-Veteranen R8 und R10 in den Ruhestand. Zudem revitalisierte der R12 die für Frankreich so typische Karosserieform des klassischen Familienkombis, die es bei Renault zehn Jahre lang nicht gegeben hatte. Vor allem jedoch legte der fast vier Jahrzehnte lang gebaute Renault 12 das Fundament für die spätere Renault-Tochter Dacia und das moderne Weltauto im Multi-Marken-Branding, das auf allen Kontinenten reüssiert. Sogar Ford bediente sich in Südamerika der…

Autos untergegangener Marken


Kauf: Fluch oder Segen?

0

Das Ende großer Automarken kommt schleichend: Am Anfang stehen Geldprobleme. Meist wird ein großer Autohersteller als Investor gesucht. Der probiert sich dann am Implantieren von Gleichteilen. Zum Schluss verliert die Marke ihren Charakter und geht unter.

Lancia Zagato keine Autos als reines Garagengold kaufen So passiert mit Lancia. Noch 1983 fuhr Walther Röhrl der Rallye-Konkurrenz mit dem Lancia Rally 037 davon. Im Vize-Weltmeister-Wahn bringt Lancia 1986 den Delta HF4 WD Integrale (121 kW/165 PS) und 1987 den Delta HF Integrale (136 kW/185 PS) auf die Straße. Später gibt es sogar noch ein Lancia Thema 8.32 mit V8-Motor aus dem Ferrari 308. Doch alle Nachfolger floppen. Fiat streicht das Geld für neue…

Die Sache mit der Zuladung


KÜS-Tipps für den Last-minute-Urlaub mit Wohnmobil

0

Wenn für die Urlaubsfahrt die Beladung des Wohnmobils ansteht, freut man sich über das große Platzangebot mit dem umfangreichen Stauraum. Insbesondere wer sich recht spät im Sommer oder generell spontan für eine Reise entscheidet, schätzt das unkomplizierte Beladen des Wohnmobils: Vorräte, Campingmöbel, Spielzeug, Sonnenschirm – es wird eingepackt, was man vermeintlich braucht. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn man muss die Regelungen der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) einhalten. Die Zuladungsmöglichkeiten für Wohnmobile bis 3,5 Tonnen sind in…

DVR-Presseseminar – Schöne neue Welt?


Der »weiche« Weg zum autonomen Fahren

0

Die Diskussionen rund um das Automobil sind derzeit in erster Linie von zwei Schwerpunkten beherrscht: Da ist zum einen das Thema Dieselfahrzeuge inklusive drohender Fahrverbote. Doch auch der Bereich des automatisierten und autonomen Fahrens rückt immer mehr in den Mittelpunkt.

Wie werden wir uns (und je nach Alter auch unsere Kinder und Kindeskinder) in den kommenden Jahren und Jahrzehnten im privaten und im öffentlichen Straßenverkehr bewegen? Was können und dürfen wir noch tun? Was wird uns abgenommen? Was ist Erleichterung, was Risiko? Ein Fragenkomplex, mit dem sich auch das jüngste Presseseminar des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) befasste. Prof. Dr. Sebastian Pannasch (TU Dresden) hatte als Referent den großen Vorteil, das alles aus zwei Perspektiven betrachten zu…

1 2 3 29