Verbrauchswerte: Große SUV mit Allradantrieb (ohne PHEV)


Nicht unter 6,9 Liter

0

SUV und Geländewagen sind schon lange keine Nischenfahrzeuge mehr. Im Segment der Full-Size-Geländegänger mit einer Außenlänge von mehr als 4,90 Meter ist das Angebot im Vergleich zu den kompakten SUV eher gering. Zurzeit bieten zehn Hersteller rund 130 verschiedene Modellversionen in dieser Klasse an. Dabei ist der Verbrauch in diesem Segment aufgrund des höheren Luftwiderstands und des höheren Gewichts wahrnehmbar höher als bei Pkw-Modellen mit identischer Motorisierung. Jato Dynamics hat die sparsamsten Verbrauchswerte großer SUV mit Allradantrieb näher ins Visier genommen (siehe Tabelle). Abgebildet sind die Top Five mit dem jeweiligen Normverbrauch laut Hersteller auf 100 Kilometer.
Die geländegängigen Dickschiffe der Autowelt sind beim Kraftstoff keine Kostverächter. Bei genauer Betrachtung präsentiert sich der Normverbrauch der Benzin-/Hybrid-Modelle höchst unterschiedlich. Die Verbrauchsschere klafft um mehr als sechs Liter auseinander. Dort belegen die BMW-Modelle X5 (8,5 l) und X6 (8,6 l) sowie der Volvo XC90 (8,7 l) die Medaillenplätze mit Normverbrauchswerten von unter neun Litern pro 100 Kilometer. Am unteren Ende der Skala mit einem Durchschnittsverbrauch von 14 Litern und mehr rangieren der 580 PS starke Maserati Levante 3.8 V8 (14,0 l) und der Land Rover Defender P 500 (14,8 l) – beide Fahrzeuge sind reine Verbrenner ohne Hybridunterstützung. Hier wird geradezu ungestüm der gute Stoff verbrannt, so als gebe es kein Morgen mehr.
Mit einem Verbrauch von unter zehn Litern sichern sich die Hybridmodelle Land Rover Discovery P360 (9,3 l) und der Mercedes GLE 450 den vierten beziehungsweise fünften Rang unter den Sparfüchsen. Mit einem Normverbrauch von 9,7 Litern verpassen die Hybridmodelle BMW X7 xDrive 40i (381 PS) und der Maserati Levante 2.0 GT (330 PS) knapp die Top-Five-Liste. Die XXL-SUV aus dem VW-Konzern, der Porsche Cayenne 3.0 V6 und VW Touareg 3.0 V6 TFSI, konsumieren jeweils 10,8 Liter.
Bei den Selbstzündern dieser Klasse reichen die Durchschnittswerte zwischen 6,9 Liter und 9,2 Liter Diesel. Mercedes hat den Sparfuchs mit unter sieben Litern im Angebot: den GLE 300d mit einem Normverbrauch von 6,9 Litern. Dicht dahinter rangiert der Schwede XC90 B5 D (7,0 l) auf dem Silberplatz und Bronze geht an die xDrive 30d-BMW-Modelle X5 und X6 mit einem Normverbrauch von jeweils 7,1 Litern. Platz fünf beansprucht der 249 PS starke Engländer Discovery D250 (7,3 l) für sich.
8,8 Liter und mehr vom schwarzen Gold und damit auf den hinteren Rängen der Verbrauchs-Hitliste rangieren der Genesis GV80 3.0 Diesel (8,8 l), unter dessen Motorhaube 272 PS werkeln, und die Land-Rover-Modelle Defender D250 sowie D300 mit einem Normverbrauchswert von jeweils 9,2 Litern.

Fotos BMW, Volvo, Land Rover

Weitersagen

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Grafiken von Add To Any zu laden.

Inhalt laden

Share