Gruselkabinett

Hochwertige Ladung, minderwertige Bremsen.


0

Allenfalls ein Szenario aus einem Drehbuch für einen Horrorstreifen? Nein. Für den KÜS-Prüfingenieur eine Erfahrung im ganz normalen Arbeitsalltag: Mit 17.000 kg hochwertiger Bohrwerkzeuge wurde ein Sattelzug von der Polizei angehalten und anschließend einer Prüfung unterzogen. Das schockierende Ergebnis: Keinerlei Bremswirkung auf allen Radbremsen des Aufliegers. Eine geradezu unglaubliche Fahrlässigkeit, die besonders deutlich zeigt: Dergleichen hat nicht nur Folgen für alle, die sich an Bord befinden, sondern hat bei einem Fahrzeug mit solch hohem Gefahrenpotenzial…

Gruselkabinett


Leuchtweiten-Regulierungen

0

Ob ein Unternehmen, das vor allem Schrauben für den Einsatz beim Hausbau herstellt, nun auch Leuchtweitenregulierungen anbiete? Diese ironische Frage fiel dem KÜS-Ingenieur angesichts dieses Anblicks ein: Die manuelle Leuchtweitenregulierung funktionierte mit diesem originellen Versuch aber auch nicht ordnungsgemäß und hatte die Aberkennung der begehrten HU-Plakette zur Folge. Die Reparatur gehört in diesem Fall dann doch eher in die Hand des Fachmanns.

Reifen » runderneuert«


0

Dieser »runderneuerte« Reifen an einem Mittelklasse-Pkw wurde einem KÜS-Prüfingenieur vorgestellt. Runderneuert heißt im besten Fall: Ein Gebrauchtreifen wird mit geeigneten und gesetzeskonformen Maßnahmen wieder fahrtauglich aufgebaut. Hier war es völlig anders: Die tiefen Risse zogen sich über den ganzen Pneu, und welche Gefahr sie darstellen, zeigt insbesondere in der Aufnahme im Detail. Es kann nicht oft genug betont werden: Die Reifen sind die einzige Verbindung des Fahrzeugs zur Straße. Wer hier am wahrlich falschen Ende…

Frontscheibe mit Sichtbeeinträchtigung


0

Bei dieser Windschutzscheibe war die Sichtbeeinträchtigung eindeutig. Statt klarer Sicht nach außen war hier noch allenfalls eine verschwommene Wahrnehmung möglich. Fazit: Eine beschädigte Windschutzscheibe als Gefahr für den Autofahrer selbst, aber auch für alle anderen Verkehrsteilnehmer. Die Folgen dieses Sicherheitsrisikos liegen auf der Hand. Und: Bei der Hauptuntersuchung (HU) stellt eine Frontscheibe mit Sichtbeeinträchtigung einen erheblichen Mangel dar.

Der nicht fixierte Bremssattel


0

„Das ist alles mit Drehmoment festgezogen!“. Die Aussage des Kunden versetzte den KÜS-Prüf-ingenieur vor allem deshalb in Erstaunen, weil sie in Sekundenschnelle zu widerlegen war. Keine Schraube war festgezogen, sie steckten alle nur mehr oder minder locker. Der Bremssattel war somit überhaupt nicht fixiert. Das Urteil des KÜS-Prüfingenieurs fiel klar aus: Schraubenverlust ist generell meistens problematisch am Fahrzeug – wie eben alle Selbstbastler-Leistungen. Im vorliegenden Fall wäre mit einem erheblichen Verlust der Bremsleistung zu rechnen…

Bremszylinder abgerissen


0

Sicherheitsprüfung (SP) bei einem Lkw: Die hätte in diesem Fall für den KÜS-Prüfingenieur besser »Horrorszenario« lauten können. Seine Fetstellung: Die Bremswirkung hinten rechts war ohne Funktion, das galt sowohl Feststellbremse als auch Betriebsbremse. Der Bremszylinder war komplett abgerissen und hing nur noch an der Druckluftleitung fest. Das muss man doch merken, oder? Der Halter hielt das Fahrzeug nach eigener Inaugenscheinnahme tatsächlich für unproblematisch, weil mängelfrei. Auch am Fahrverhalten wollte er nichts Ungewöhnliches bemerkt haben. Das…

1 2 3 14