»unauffälliger« Reifenschaden


0

Die KÜS-Prüfingenieure sind einiges gewöhnt. Ein Dauerbrenner in der Mängelbilanz sind Reifenschäden. Die Bereifung verbindet das Fahrzeug mit der Straße und wird in ihrer Bedeutung leider häufig unterschätzt.
Obgleich dem Halter dieses Fahrzeugs der Schaden nicht aufgefallen war, gab es doch eine Erklärung dazu: Er führte sein Gefährt für ein paar Runden über eine sehr bekannte und beliebte Rennstrecke, mit einer aus seiner Sicht leicht modifizierten Fahrwerkseinstellung.
Dabei hatte der Fan des schnellen Fahrens gleich doppelt Glück (worauf man sich natürlich niemals verlassen sollte): Das Fahrzeug wurde durch ihn direkt nach dem temporeichen Wochenende zur HU vorgestellt – und auf den 600 Kilometern auf der Straße, von der Rennstrecke nach Hause und schließlich zum KÜS-Prüfingenieur, ist es weder zu Personenschäden gekommen noch gab es weitere Sachschäden.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar