Gruselkabinett

Undichter Gastank


0

Alternative Antriebe sind en vogue, vor allem im Hinblick auf ihre Umweltfreundlichkeit. Dabei darf nicht außer Betracht gelassen werden: Reines Handwerk, absolut professionell ausgeführt, ist unabdingbare Voraussetzung dafür. Und davon kann hier wahrlich keine Rede sein. Dem KÜS-Prüfingenieur bot sich ein erkennbar undichter Gastank. Die Undichtigkeit ist in der Schweißnaht begründet. Es gehört nicht viel Phantasie dazu, sich die möglichen gravierenden Folgen für alle Verkehrsteilnehmer auszumalen.

Ein problematischer Gast


0

Ihr Anblick ist für viele Menschen an sich schon Appetitzügler par excellence, um es einmal vorsichtig auszudrücken. Allein bei diesem Effekt bleibt es nicht, wenn man sieht, welchen Aufenthaltsort sich diese kleine Maus ausgesucht hat. Sie ist nicht „eklig, aber harmlos“, sondern von ihr geht eine große Gefahr aus. Sozusagen mitten in der Technik, dem Herzstück des Automobils, kann sie schlimmstenfalls die Bremsen außer Funktion setzen. Dass dieser problematische Gast sicher nicht auf Wunsch des…

Ladungssicherheit: Selbstbastler-Lösung


aus dem Alltag der KÜS-Prüfingenieure

0

Ladungssicherheit ist ein offenbar immer noch unterschätztes Thema bei manchen Autofahrern. Die Selbstbastler-Lösung zur Erhöhung der Lade-Bordwand macht beim Anblick nicht nur den KÜS-Prüfingenieur sprachlos. Ein simples Seil, locker gebunden. Von der notwendigen (und natürlich vorgeschriebenen!) Sicherheit keine Spur. Was passieren kann, wenn sich diese vermeintlich gute Konstruktion löst – das kann sich auch vorstellen, wer nicht viel Fantasie hat. Und man muss es offenbar betonen: Dass es in einem solchen Fall nur beim Sachschaden…

Blattfeder gebrochen


0

Die Hauptuntersuchung inklusive Teiluntersuchung Abgas ist ein Instrument zugunsten der Verkehrssicherheit. Und dies kommt allen Verkehrsteilnehmern zugute – nicht nur denen, die hinter dem Lenkrad sitzen. Man kann es scheinbar nicht oft genug betonen. Ein besonders gutes Beispiel für den Sinn der HU ist das Bild, das sich dem KÜS-Prüfingenieur bei einem alten Mercedes-Lkw bot. Das Urteil des KÜS-Prüfingenieurs: „Die Blattfeder ist gebrochen und ‚sägt’ am Stoßdämpfer (für Fachleute Schwingungsdämpfer)“. Die Folgen kann man sich…

Bremsen gebrochen


0

Die Wichtigkeit der Bremsen am Auto ist unstrittig und sollte nicht nur Autobesitzern bekannt sein. So weit, so einfach. Umso unglaublicher, was der KÜS-Prüfingenieur hier beobachtete: Bei dem rechten Bremszylinder brach unter Last die Verschraubung im Gehäuse. Nach dem Ausbau beider Bremszylinderblöcke lagen diese einige Wochen, wobei sich der eine ohne eigenes Zutun weiter zerlegte.

Schleuderschutz abgedeckt


0

ESP als „Schleuderschutz“ ist nicht nur bewährt, sondern als Sicherheitsausstattung in Neufahrzeugen hierzulande Pflicht. Kein ESP ohne Kontroll-Leuchte in der Armaturentafel. Logisch. Diesen Fahrzeugbesitzer nervte das dauerhafte Leuchten allerdings – und zwar so sehr, dass er sie kurzerhand überklebte. Auch diese Entdeckung lässt den KÜS-Prüfingenieur fassungslos zurück.

1 2 3 4 5 12