KÜS: Gruselkabinett


Aus dem Alltag der KÜS-Prüfingenieure

0

Bremsen eines Kleintransporters

Das Bremsen gehört zu den häufigsten Handlungen, die Autofahrer*innen im Fahralltag vornehmen und natürlich aus Sicherheitsgründen vornehmen müssen. Selbstverständlich ist doch, dass die Bremsen am Fahrzeug intakt sind. Nicht nur, weil das klar vorgeschrieben ist. Sollte man meinen.
Wie erschreckend sorglos manche Autobesitzer*innen ihr Auto durch den Straßenverkehr bewegen, zeigt dieses Beispiel der hinteren Bremse eines Kleintransporters. Das Urteil des KÜS-Prüfingenieurs fiel klar und absolut eindeutig aus. Er charakterisierte den Anblick, der sich ihm bot, als »gruselig« und die Lehre, die daraus zu ziehen ist, unmissverständlich: Dass man nicht nur auf den äußeren guten Belag schauen sollte und Bremsscheiben aus gutem Grund ein Mindestmaß haben.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar