Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V.

Reise

Eine Seefahrt ist …


…nicht nur lustig

0

Im August starb Gerd, mein Mann, und auf einmal war ich Witwe. Es dauerte ziemlich lange, bis ich das begriffen hatte. Und nun war bald Weihnachten. Im Prinzip ein wunderschönes Familienfest. Ich entschied mich für das Karibik-Kreuzfahrtschiff „Seven Seas Navigator“ – Bloß weg von zu Hause.

Das Schiff hatte ich sorgfältig ausgesucht, es sollte auf gar keinen Fall so ein Riesenschiff sein. Die Seven Seas Navigator hat 252 Suiten, fast alle mit eigenem Balkon und an Bord 330 Gäste. Vom Flughafen Frankfurt ging es zuerst nach New York und dann nach Puerto Rico. Den ersten Schock bekam ich am Gepäckband in San Juan: Mein Koffer war nicht da. Zum Glück war eine Dame des Veranstalters am Airport und beruhigte mich: „Keine…

Durch die Alpen mit einem Geländewagen – Auf Hannibals Spuren


0

Jede Geschichte hat eine Vor-Geschichte. Es ist sicher komfortabler und weniger verlustreich, die jahrelange, hochstrapaziöse Durchquerung der Westalpen des karthagischen Feldherren Hannibal (ca. 247–183 v. Chr.) mit etwa 50.000 Soldaten und 37 Elefanten vor etwa 2.200 Jahren auf einem Teil der Strecke mit einem geländegängigen Fahrzeug nachzufahren. Wir unternahmen es trotz des äußerst anspruchsvollen Terrains.

Hannibal war damals von Spanien aus aufgebrochen, um die verhassten Römer an ihrer empfindlichsten Stelle zu bekriegen und zu besiegen: in deren eigenem Land. Durch das Rhône-Tal, dann ins enge Tal der Durance wechselnd, suchte sich der ideenreiche und besessene Feldherr trickreich seine Pfade, die nicht nur bis an die 3.000 Höhenmeter reichten, sondern auch mit Eis und Schnee bedeckt waren. Etwa bei Briançon, einer ehemaligen Garnisonstadt in den letzten beiden Weltkriegen, überquerte der Tross…

Besuch einer Traktoren-Sammlung


Ein Mensch und seine Traktorensammlung

0

Wenn Männer nach ihren Hobbys gefragt werden, fallen zumeist Begriffe wie: Motoren, Maschinen oder auch extreme Sportarten. Und wenn ein Mensch wie Gerhard Schumacher (Jahrgang 1952) auch noch diplomierter und promovierter Maschinenbau-Ingenieur ist, sollte man sich nicht wundern, dass er seinem Beruf auch ein nahestehendes Hobby angegliedert hat. Jahrelang hat er Traktoren in aller Welt gesucht, gefunden und gesammelt. Dann bebaute er in einer der schönsten deutschen Urlaubsregionen, am Bodensee, ein geeignetes Areal, um seinen etwa 200 Raritäten und Juwelen aus der Trecker- und Zugmaschinenbranche ein adäquates Heim zu spendieren.

Im doppelstöckigen Neubau, 2013 eingeweiht, wurden die „Schätzchen“ dann ins Untergeschoss gebracht, das mit opulenten 10.000 Quadratmetern ein weites Feld bietet. Das Ganze im Dörfchen Gebhardsweiler bei Uhldingen-Mühlhofen. Eine Reise durch die Historie der Traktoren begann, wobei auffällt, dass die rein technischen Exponate zumeist eingebettet sind in ihrem historischen Umfeld: da sind Tankstellen, Bäckereien, Arztpraxen, Schmieden, landwirtschaftliche Betriebe, Kaufläden mannigfacher Provenienz aufgebaut mit originalen Requisiten, die die gigantische Kollektion inhaltlich ergänzen und mit Leben erfüllen.…

Viertüriges Käfer-Taxi aus Berlin


Nur ein Exemplar europaweit erhalten

0

Die Berliner Karosseriefirma Rometsch baute von 1951 bis 1953 etwa 30 Volkswagen-Limousinen des Typ 1 zu Taxis um. Dazu wurden der Plattformrahmen um 25 Zentimeter verlängert und die entsprechend gestreckte Karosserie erhielt zusätzlich hinten angeschlagene Fondtüren.

Friedrich Rometsch baute ab 1924 vornehmlich Opel-Modelle zu Kraftdroschken um und arbeitete dabei auch mit dem ebenfalls in Berlin-Halensee ansässigen Edel-Karosseriebauer Erdmann & Rossi zusammen. Dessen Konstruktionschef Johannes Beeskow wechselte nach dem II. Weltkrieg zu Rometsch und entwickelte 1950 eine viertürige Version des VW Käfer – weil Taxen in Berlin (wie übrigens auch heute noch) „mindestens auf der rechten Längsseite zwei Türen haben“ mussten. Für den Umbau wurden Chassis und Karosserie eines Käfers etwa in…

Der »Schnauferlstall«


Alte Motorräder als ganz private Leidenschaft

0

Eigentlich hat das oberbayerische Ruhpolding seinen touristischen Ruf aus der nordischen Biathlonszene und als Sommerferienort gewonnen. Doch auch die Freunde alter Motorräder kommen hier auf ihre Kosten. Im Bacherwinkltal, etwa zwei Kilometer außer- und oberhalb der Gemeinde, hat die Familie Hollweger einen Teil ihres Wohnhauses zum »Schnauferlstall« umfunktioniert.

Genau genommen war es Georg Hollweger (1926-2008), der als gelernter Kfz-Mechaniker seine Vorliebe für Zweiradtechnik entdeckte. Seine Freunde nannten ihn den »Grabenhäuslschorsch«, dazu gehörte auch ein Schrotthändler aus der nahen Kreisstadt Traunstein. Der versorgte Georg Hollweger recht regelmäßig mit maroden Motorradmotoren. Ein Teil davon konnte repariert werden, den Rest durfte Hollweger behalten. Und seiner Kollektion, die langsam, aber stetig wuchs, hinzufügen. Da Hollweger selbst auch Grasbahnrennen bestritt, wuchs sein Bekanntheitsgrad und so konnte er auch…

Prag: Auf den Spuren von Kaiser Karl IV.


Über diese Brücke sollt ihr gehen

0

Nach Mitternacht breitet sich Ruhe aus auf dem mächtigen Brückendamm, auf dem sich tagsüber Tausende Touristen tummeln. Im fahlen Schein der Gaslaternen erkennt man schemenhaft die 30 Heiligenfiguren, die sich über den Brückenpfeilern erheben. Mittendrin der Heilige Nepomuk mit einem Kranz aus fünf goldenen Sternen um sein Märtyrerhaupt. Wenzel, Sohn und Nachfolger Karls IV., soll ihn an dieser Stelle von der Brücke gestoßen haben, nachdem er sich geweigert hatte, dem misstrauischen König die gebeichteten Geheimnisse seiner Gemahlin, der Königin Sophie, zu verraten. „Das ist nur eine Legende“, sagt Stadtführerin Milena Vostalová augenzwinkernd.

Ganz gleich, ob sich der Mord so oder anders zugetragen hat, bei den Pragern war der Wüterich unten durch. Dagegen wird sein Vater, Karl IV., noch heute als „Vater der Stadt“ gerühmt. Unter der Herrschaft des böhmischen Königs und Kaisers des Heiligen Römischen Reiches hatte sich Prag zum Mittelpunkt Europas mit blühendem Handel und einer viel beachteten Kunstszene entwickelt. Beim Spaziergang durch die Altstadt begegnet man dem Monarchen auf Schritt und Tritt. Von der Karlsbrücke,…

1 2 3 4 5 22