Ein Anhänger mit einer stattlichen Summe an Mängeln


0

Ein bis zwei Mängel am Fahrzeug sind bei einer Hauptuntersuchung kein seltener Anblick. Ins Grusel- und Raritätenkabinett der KÜS-Prüfingenieure zugleich gehört freilich eine so „stattliche“ Summe an Mängeln wie bei diesem Anhänger:


Einseitig abgefahrene Reifen (können eine Vielzahl horrender Folgen haben – Reifenplatzer, Unfall, Fahrzeug und Anhänger können ins Schlingern geraten.)


Nicht minder pessimistisch war die Bremsscheibe zu beurteilen: Unzulässiges Tragbild wegen allenfalls noch minimaler Bremskraft.


Der nicht mehr vorhandene Unterfahrschutz sorgt nicht nur für scharfe Außenkanten – ein Kleinwagen etwa könnte sich bei einem Aufprall unter den Anhänger schieben.

Komplettiert wurde das Bild durch die Klappe, die nur noch von einem Scharnier gehalten wurde. Bei solch einem Konstrukt kann die Klappe bereits bei einem simplen Beladungsvorgang schlicht abfallen.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar