News

25-mal KÜS magazin: Den Anfang machte ein vierseitiges Faltblatt


Ein Rückblick

0

Es begann mit einem vierseitigen Faltblatt im November 1996, deklariert als Ausgabe Nr. 1 des KÜS magazins. Im Verlauf von 12 Jahren ist daraus ein aktuelles, informatives, spannendes und unterhaltsames Printmedium mit einem Umfang von 60 Seiten geworden. Ausgabe Nr. 25 des «KM», die Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, heute vorliegt, ist uns Anlass und Gelegenheit, einen Blick in die Bände der vergangenen Jahre zu werfen. Herausgekommen sind dabei mitunter verblüffende Erkenntnisse über technische Innovationen rund um das Automobil, die wir einst als futuristisches Gedankengut oder «Concept Car» vorstellten, die längst quer durch die Industrie von Autobauern und Zulieferern in die Serie eingeflossen sind.

25 mal KÜS magazin bedeutet auch eine spannende Zeitreise, die einen Einblick in die Geschichte unserer Organisation gibt. Sie verdeutlicht, wie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Verlauf dieser Zeit nicht nur Denkanstöße gegeben, sondern auch maßgeblich an der fachlichen und politischen Diskussion und an der konstruktiven Weiterentwicklung des bundesweiten Sacherverständigen-Wesens beteiligt waren. Themen, die uns Auftrag waren und sind, ziehen sich wie ein roter Faden durch die Beiträge: Fahrzeugsicherheit, Dienstleistungen rund um das Automobil, technische…

Kurz und knackig – Nachrichten nicht nur ums Auto


0

Schwimmen für einen guten Zweck Sie ist immer noch verbreitet – dabei reicht zur Vorbeugung der von Moskitos übertragenen Malaria ein entsprechendes Netz. Kosten pro Exemplar: vier Euro. Im Rahmen der Initiative «World Swim Against Malaria» engagierte sich KÜS-Partner Ralf Brunnenmeister bei einer Benefizaktion, veranstaltet von Jens Nagel und Engel Matthias Koch. Teilnehmen konnten Einzelschwimmer sowie Mannschaften von drei Personen, denen ein Sponsor zur Seite stand. Ziel war es, in zwölf Stunden so viele Bahnen…

50 Jahre Simson: Kult-Roller aus Thüringen


Zwei Jubiläen in einem Jahr feiern Simson-Motorroller aus Suhl

0

KR 50: unter dem kurzen Namen ging 1958 der erste Simson Roller in Serie, der zugleich der erste 50-ccm-Kleinroller der DDR war. Der direkte Nachfolger, die KR 51, wurde in insgesamt 164.500 Exemplaren verkauft – doch vermutlich werden viele der Besitzer mit solchen Kürzeln nicht allzu viel anfangen können. Denn

seinen Kultstatus erlangte der Roller aus dem thüringischen Suhl mit dem liebevollen Beinamen «Schwalbe».

Die Schwalbe prägte das Straßenbild, sie wurde von den stolzen Besitzern geliebt und gepflegt. Sie fiel durch farbenfrohe Lackierungen auf, sie verkörperte die Mobilität des Individuums, damit tröstete sie auch über die Unbilden des Alltags hinweg und entschädigte für vorangegangene Wartezeiten. Und indem sie die Menschen mobil machte, machte sie auch ihrem Kosenamen alle Ehre – verlieh sie doch, wenigstens im übertragenen Sinne, Flügel. Übrigens – wiewohl die Vogel-Familie reichlich Zuwachs bekam und dem Premierenprodukt…

Ford: Kuga-Serienproduktion startet in Saarlouis


0

Großer Tag und großer Bahnhof für ein neues Auto in den Ford-Werken Saarlouis. Bernhard Mattes, Vorsitzender der deutschen Ford-Werke, Herr über etwa 30.000 Mitarbeiter in Deutschland und Belgien sowie 7.000 Ford-Servicestützpunkte in Europa, enthüllte gemeinsam mit dem saarländischen Ministerpräsidenten Peter Müller (CDU) den neuen Ford-Crossover Kuga, der im Sommer zu den Händlern kommt. Der Kuga wurde komplett in Köln-Merkenich entwickelt. Jetzt sollen pro Tag 290 Modelle des kompakten SUV vom Band laufen. Mit einem Einstiegspreis…

1 50 51 52