Toyota und die Special Olympics World Games Berlin 2023


engagiert für Inklusion

0

Inklusion: Ein Dauerthema in den Medien. Entscheidend ist, was dafür getan wird, sonst bleibt es bei Absichtserklärungen.
Wie das tatsächliche Engagement für Inklusion gelingen kann, zeigte Toyota mit seiner Unterstützung für die Special Olympics World Games Berlin 2023. „Die Special Olympics wollen eine Gesellschaft schaffen, in der jeder akzeptiert und willkommen ist, unabhängig von seinen Fähigkeiten. Auf dem Weg dahin zählt jeder Schritt. Jede Bewegung. Jeder Moment. Damit Menschen – mit und ohne geistige Behinderung – ihr volles Potenzial entfalten können. Das scheinbar Unmögliche erreichen. Im Sport und im Leben“, schreibt Toyota auf seiner Internetseite dazu. Und hat das Event mit einer Flotte aus rund 300 Fahrzeugen, überwiegend E-Modelle, unterstützt. Die Fahrerinnen und Fahrer hatten für den Transport der Teilnehmenden zu den Spielstätten zuvor ein spezielles Sicherheitstraining absolviert.
Die Special Olympics World Games Berlin sind die international größte inklusive Sportveranstaltung. Und ein neuntägiges Sportfest voller Spaß, Freude und Empathie. 2023 fanden sie erstmals in Deutschland (Berlin) statt. Im Vorfeld gab es ein zweitägiges Host Town Programm in Köln, wo auch Toyota Deutschland seine Zentrale unterhält. Hier wurde die belgische Delegation mit rund 140 Teilnehmenden empfangen. Die Kölner erwiesen sich, mit vielen Partnerinnen und Partnern aus Gesellschaft, Bildung, Wirtschaft und Kultur, als freundliche und aufgeschlossene Gastgeber. Das Sportamt der Stadt Köln hatte ein buntes Programm organisiert. Und auch da spielte der Sport bereits eine Rolle, mit Frisbee, Tischkicker und Tischtennis etwa.
Ein wunderbares Finale des Host Town Programms in Köln bildete der gemeinsame Fackellauf mit Menschen aus Köln rund um das RheinEnergieSTADION. Jenen Ort, in dem der 1. FC Köln seine Heimspiele austrägt. Ein Ort, der durch die sportliche Entwicklung des »Effzeh« und Trainer Steffen Baumgart seit zwei Jahren verstärkt medial wahrgenommen wird. Der Verein hatte auch auf seiner Homepage im Vorfeld für den Fackellauf geworben. Dabei konnten sich Gastgeber und Gäste persönlich kennenlernen. Ganz sicher wurden da auch echte Freundschaften geschlossen.
Die Special Olympics World Games Berlin, ausgetragen vom 17. bis 25. Juni 2023, endeten mit einer gigantischen Feier am Brandenburger Tor. Das Event in Zahlen: Mehr als 330.000 Fans, knapp 20.000 freiwillige Helferinnen und Helfer, fast 7.000 Athletinnen und Athleten aus 176 Nationen sowie 1.200 Schiedsrichter und Schiedsrichterinnen in 26 Sportarten von Badminton über Kraftdreikampf bis Volleyball. Das ist schon ein klares Bekenntnis zur gelebten Inklusion.

Fotos Toyota

Weitersagen

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Grafiken von Add To Any zu laden.

Inhalt laden

Share