Die KÜS bei der »Bike & Business-Motorradtour 2023«


600 Kilometer an zwei Tagen durch Bayern und Tschechien

0

Die Oberpfalz, der Bayerische Wald und ein Abstecher nach Tschechien: Bei der diesjährigen Motorradtour des Syburger Verlags nahmen die Teilnehmenden, 68 an der Zahl, eine extra anspruchsvolle Strecke unter die Räder. Die KÜS hat das Event, wie schon seit Jahren, unterstützt.

Bike und Business Tour 2023 im Bayerischen Wald mit besuch der Prüfstelle des KÜS Partners Armin Herzig vom 13.07.2023 bis 16.07.2023. Vertreter der KÜS waren Thomas Auer, Florian Mai und Til Schneiderlöchner

Bike und Business Tour 2023 im Bayerischen Wald mit besuch der Prüfstelle des KÜS Partners Armin Herzig vom 13.07.2023 bis 16.07.2023. Vertreter der KÜS waren Thomas Auer, Florian Mai und Til Schneiderlöchner

Eine besondere Rolle spielte das Wetter bei der 18. Auflage: Denn tagsüber lagen die Temperaturen deutlich über der 30-Grad-Grenze. Eine zusätzliche Herausforderung, erst recht bei einer bis dahin unbekannten Strecke. Gefahren wurden am ersten Tag 297, am zweiten Tag 291 Kilometer. Die Teilnehmenden waren in acht Gruppen aufgeteilt. Für die KÜS waren Florian Mai (Technischer Leiter der KÜS), Thomas Auer (Geschäftsführer KÜS DATA GmbH) und Til Schneiderlöchner (Prüfingenieur in der KÜS-Geschäftsstelle) mit dabei. Los ging es in Roding, weitere Stationen waren u. a. Waldmünchen, Schwarzach, Viseruby (Tschechien).
Zur zweitägigen Fahrt gehörte ein Zwischenstopp bei KÜS-Partner Armin Herzig. Seine Kfz-Prüfstelle im bayerischen Drachselsried bot den idealen Rahmen für eine ausgiebige Pause vor der Weiterfahrt. Erholung war angesagt. Dazu trug neben vielen schattigen Plätzen maßgeblich das Catering bei. Armin Herzig, der selbst mitfuhr, achtete schon im Vorfeld der Organisation auf gesunde und leichte Kost: Burger aus Pulled Beef mit Kartoffeln und Gemüse. Stärkend, aber nicht belastend. Und etwas, das man sicher nicht jeden Tag bekommt. Und alles wurde, unmittelbar vor dem Essen, vor den Augen der Teilnehmenden frisch zubereitet. Fruchtige Desserts als krönender Abschluss durften nicht fehlen. Das fand großen Anklang, ebenso die begleitenden Getränke. Alle alkoholfrei, versteht sich. Die Gastfreundschaft von Armin Herzig und seinem Team wurde erkennbar sehr geschätzt.
Dipl.-Ing. (B.A.) Florian Mai gab einen Überblick über die Entwicklung der KÜS und ihr Dienstleistungsportfolio als Partner des Kfz-Gewerbes und der Kfz-Werkstätten und Ansprechpartner in Sachen Verkehrssicherheit für den Endkunden. Dipl.-Ing. Thomas Auer stellte »Fahrzeugschein digital« vor.
Sehr schnell verging die Zeit. Nach knapp 600 Kilometern durch drei Regionen an zwei Tagen hieß es schließlich: „Time to say goodbye!“ Und die Sicherheit: Nach der Tour ist vor der Tour – bis nächstes Jahr also!

Weitersagen

Klicken Sie auf den unteren Button, um die Grafiken von Add To Any zu laden.

Inhalt laden

Share