Ein Lob dem Ungehorsam


0

Sie müsse ihre Stimme schonen, sagte der behandelnde Arzt. Vorausgegangen war eine Operation an den Stimmlippen. Gaynor Hopkins hielt sich nicht an die Ansage des Mediziners.

Dumm gelaufen, könnte man sagen. Allerdings wurde durch die Missachtung ärztlichen Rats die Stimme der Patientin rau. Und mit dieser Stimme begeistert sie bis heute ein Millionenpublikum. 

Dabei schien nach der OP-Pleite die Karriere, kaum gestartet, am Ende. Aber mit »It’s A Heartache« startete Bonnie Tyler – so Hopkins‘ Künstlername – ihre Karriere als Rock-Röhre. »Total Eclipse Of The Heart«, »My Guns Are Loaded« und »Holding Out For A Hero« sind nur drei von etlichen Hits. Und die klangen wirklich ganz anders als das weit zurückhaltender vorgetragene „Lost In France“, das ihr 1976 den ersten Durchbruch bescherte. Ein Lob dem Ungehorsam als Patientin also – wenngleich nicht zur Nachahmung empfohlen. 

Nun meldet sie sich zurück: „Between The Earth And The Stars“ wartet mit 14 neuen Songs auf, von denen drei prominente Verstärkung bekamen: Francis Rossi, Cliff Richard und Rod Stewart geben sich als Duett-Partner die Ehre. 

Stimmlich auf der Höhe wie eh und je, kein bisschen müde und mit hörbarer Freude an ihrem Tun beweist Bonnie Tyler damit, dass von ihr noch viel zu erwarten ist – wiewohl jetzt in einem Alter, das man bei Damen höflich verschweigt. Nicht verschwiegen werden müssen hingegen die Höhen und Tiefen einer so langen Karriere: Manches Album, etwa „Hide Your Heart“ von 1988, war künstlerisch erfolgreich und floppte doch in puncto Umsatz. „Islands“ als Titelsong für Mike Oldfield gehörte aber zu Tylers Sternstunden als Gastsängerin. 

Und ausgerechnet der Eurovision Song Contest geriet für Bonnie Tyler 2013 zum Ereignis, dass man lieber unter „ferner liefen“ verbucht. „Believe In Me“ erreichte nur Platz 19, hatte aber auch nicht den Wiedererkennungswert eines typischen Tyler-Hits. Freilich: Beim Einzug der 25 Teilnehmenden in die Veranstaltungshalle – als Idee in dem Jahr dem olympischen Wettbewerb nachempfunden – zeigte die Waliserin, dass sie weiß, was sie an ihrem Publikum hat. Und mit dem Esprit von 2013, auf dem Catwalk zur Bühne im schwedischen Malmö, kehrt sie 2019 zurück.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar