Nissan Bluebird: Comeback als E-Unikat


Moderner Antrieb im Retro-Gewand

0

Wer ihn sieht, erwartet im Inneren vielleicht einen Schaltknüppel, ein spartanisches Cockpit und andere typische Auto-Features der Achtziger: Ein typisches Stufenheckmodell eben, wie sie damals zuhauf das Straßenbild prägten. Eines von Nissan.

Tatsächlich hatte der Bluebird sogar schon 26 Jahre hinter sich, in verschiedenen Generationen, immer unter dem Namen Datsun laufend, als er nach der Markenübernahme durch Nissan ins dortige Modellprogramm übernommen wurde, wiederum aktualisiert.
Auf den zweiten Blick weist die Karosserieform auf diese Zeiten in der Nissan-Historie hin. Aus dem Bluebird, dem blauen, wurde der Newbird, der neue Vogel. Das Einzelstück hat den vollelektrischen Antriebsstrang des Leaf. Den Unterschied zum Verbrenner-Bluebird mag man zunächst nicht merken, wohl aber, wenn der neue Vogel flügellahm zu werden droht. Statt nachgetankt wird nachgeladen: Hinter der Tankklappe versteckt sich nun der Ladeanschluss. Der Hochvoltakku kann mit bis zu 6,6 kW aufgeladen werden. Die ursprüngliche Instrumententafel ist nun mit dem EV-System verbunden und zeigt den Ladestand der Batterie an. Exakte Reichweitenangaben sind nicht möglich, da der Prototyp nicht zugelassen ist. Entsprechende Schätzungen sind aber erlaubt: Nissan traut seinem Einzelstück hier rund 300 Kilometer zu.
Nicht zuletzt die farbenfrohe Gestaltung ist eine Reminiszenz an den klassisch angetriebenen Vorfahren: So bunt waren sie, die Achtziger, eine Hoch-Zeit der Graffiti-Kultur. Aber auch hier macht sich der Fortschritt natürlich bemerkbar. Statt einer nur auffälligen Karosserielackierung hat der Nissan Newbird eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Und die kann die Motorhaube beim stehenden Fahrzeug illuminieren, also ganz besonders zur Geltung kommen lassen.
Auf die Räder gestellt wurde der Nissan Newbird zum 35. Geburtstag des Nissan-Werks in Sunderland. Ob ein ähnliches Fahrzeug einmal in Serie gehen wird, steht noch in den Sternen. Ein bevorstehendes Jubiläum könnte aber eine solche Serienfertigung beschleunigen: 2023 jährt sich die Übernahme von Datsun durch Nissan – und damit die Änderung im Markennamen für den Bluebird – zum 40. Mal: Ab 1983 lief der blaue Vogel noch sieben Jahre lang im Nissan-Programm, bis der Primera 1990 seine Rolle übernahm.

Text KÜS/Roland Bernd
Fotos Nissan

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar