Eisenach: Stadt mit Auto-Tradition


Museum widmet sich (nicht nur) der Wartburg-Story

0

Ein auffallend rot lackiertes Modell markierte am 10. April 1991 das Ende einer automobilen Tradition: Heute gehört das letzte Wartburg-Modell zu den Exponaten in der «automobile welt eisenach.» So heißt das 1967 gegründete Museum seit 2005 ganz offiziell.

automobile welt eisenach - aussenansicht

Seit 2005 heißt das 1967 gegründete Museum offiziell „automobile welt eisenach“.

Nicht nur die Marke Wartburg steht mit der Stadt Eisenach in Verbindung. In der Fahrzeugfabrik Eisenach AG, die der Großindustrielle Heinrich Ehrhardt 1896 gründete, wurden ebenso Modelle der Marken Dixi und BMW gebaut. Erste Modelle der heutigen Bayerischen Motorenwerke AG kamen tatsächlich aus Thüringen.

Dixi Typ R9 Limousine von 1912 - unrestauriert

Dixi Typ R9 Limousine (1912)

Blick in das Museum2

Die Geburtsstunde des Wartburg schlug 1955 mit dem Typ 311. Im selben Jahr wurde die Fahrzeugfabrik in VEB Automobilwerk Eisenach umbenannt. Bis 1988 liefen hier über eine Million Fahrzeuge (1.224.662) vom Band. Der Zusammenbruch des Sozialismus markierte einen deutlichen Einschnitt in der Auto-Tradition der Stadt, er beendete sie jedoch keineswegs.

Wartburg Motorwagen Modell 2 von 1899

Wartburg Motorwagen Modell 2 von 1889.

Blick in den begehbaren Fundus1

1991 wurde mit dem Bau eines Opel-Werks in Eisenach begonnen, und auch BMW kehrte in dieser Zeit mit einer Produktionsstätte für Fahrzeugtechnik in die Stadt am Fuß der Wartburg zurück.

Die «automobile welt eisenach» illustriert mit Fahrzeugen, Studien, Prototypen und Konstruktionsplänen – nicht zuletzt mit einem Rennsportwagen von 1956 – die Bedeutung von Eisenach für den Automobilbau.

BMW 328 Roadster von 1938

Der BMW 328 Roadster von 1938

Automobile Welt Eisenach

Friedrich-Naumann-Straße 10
99817 Eisenach
Telefon: 0 36 91 – 7 72 12
www.eisenach.de/kultur/museen

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17 Uhr.

Eintrittspreise

Erwachsene: 3 Euro
Ermäßigt: 2 Euro
Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt
Kinder ab 6 Jahre: 1,50 Euro
Familienkarte (zwei Erwachsene und zwei Kinder bis 16 Jahre): 7,00 Euro
Gruppen ab 10 Personen: 2,50 Euro/Pers.
Schülergruppen ab 10 Personen: 1 Euro/Pers. Begleitpersonen: 2 Euro
Fotogebühr: 1 Euro

Der letzte Wartburg

Der letzte Wartburg

Blick in den begehbaren Fundus

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar