Butterfly, my butterfly


Danyel Gérard – kein One-Hit-Wonder

0

12.04.2019, Baden-Württemberg, Offenburg: Danyel Gérard, französischer Schlagersänger, singt während der Aufzeichnung «50 Jahre ZDF Hitparade» in der Baden Arena das Lied «Butterfly». Die Show soll am 27.04.2019 ausgestrahlt werden. Foto: Silas Stein/dpa

Es gilt als eines der erfolgreichsten Lieder in der Geschichte deutscher Charts, von dem überdies mehr als 20 Cover-Versionen aufgenommen wurden. Neun Monate nach dem ersten Erscheinen wurden von Butterfly bereits rund fünf Millionen Schallplatten verkauft. Über den Mann hinter dem Erfolg ist heute fast nichts mehr öffentlich bekannt.

Rückblick: 1971 singt quasi ganz Europa »Butterfly, my butterfly« mit. Der Sänger, Danyel Gérard, tritt grundsätzlich mit schwarzem Hut auf und verbindet mit seinem Erkennungszeichen auch gleich eine werbewirksame (Marketing)-Anekdote: Er habe sich in eine junge Frau verliebt, kenne aber nur ihren Vornamen – und werde den Hut erst absetzen, wenn er sie wiedergetroffen habe. Der Name, Isabella, wird dann auch Titel eines weiteren Hits. Was hierzulande kaum jemand weiß: Seine ersten Schallplatten sind bereits 1958 erschienen, in Frankreich. Und den Millionenseller um den liebenswerten Schmetterling gab es in einer ersten Version schon 1968. Ein Comeback gelingt dem Franzosen 1977 nur im Heimatland. In unregelmäßiger Folge veröffentlicht er Singles und Langspielplatten, hauptsächlich aber komponiert er Lieder für Kolleginnen und Kollegen. Von diesen Qualitäten profitieren u. a. Johnny Hallyday, Sylvie Vartan, Caterina Valente und Udo Jürgens.

Im Laufe der Zeit zieht er sich aus dem Showbiz zurück. Umso mehr wirkte die Ankündigung wie ein medialer Paukenschlag: Zur Jubiläumsshow »50 Jahre ZDF-Hitparade« werde er kommen. Zwar kündigte Moderator Thomas Gottschalk Danyel Gérard zu Beginn der Sendung an, wie alle singenden Gäste, auf den Musiker aus dem Nachbarland musste man freilich bis zum Schluss warten: Dann erinnerte Gottschalk an den ersten Hitparaden-Auftritt von 1971, Gérard stimmte seinen Millionenhit an (in deutscher Version natürlich), Publikum und Sangeskollegen klatschten eifrig mit. Den Hut trug er wie eh und je – was aus Isabella geworden ist, verriet er nicht. Und auch sonst nichts – er kam, sang, dankte freundlich und ging. Und: Natürlich sind 48 Jahre nicht spurlos an Danyel Gérard vorübergegangen. Wer ihn am 27. April 2019 auf der Bühne sah, mochte trotzdem nicht recht glauben, dass »Mr. Butterfly« im März 2019 seinen 80. Geburtstag hatte.

Fotos picture alliance, Sammlung LR, Silas Stein

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar