Notice: Undefined variable: post_id in /home/kuesmagazin/public_html/wordpress/wp-content/plugins/custom-bulkquick-edit-premium/includes/acf-custom-bulkquick-edit-premium.php on line 35
KÜS: Expertenrat bei wichtigen Tuning-Messen – KÜS magazin

KÜS: Expertenrat bei wichtigen Tuning-Messen


Auf der sicheren Seite. Immer!

0

Über 98.000 Besucher zählte die elfte Auflage der Tuning World Bodensee in diesem Jahr. Dazu gehört die Kontrolle der anreisenden Fans rund um Friedrichshafen durch die Polizei. Illegale und gefährliche Basteleien am Fahrzeug haben die Beamten im Blick, im Sinne der Verkehrssicherheit. Ein Angebot zur Unterstützung kam in diesem Jahr von der Initiative TUNE IT! SAFE!, vertreten durch Hubert Walz von der Polizei Baden-Württemberg und KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster. „Es gab schon einige Dinge an den Fahrzeugen zu bemängeln. Wir konnten die Beamten unterstützen und ihre Arbeit sinnvoll ergänzen“, so Thomas Schuster. Bei den zumeist jungen Leuten herrschte zwar Frust ob der Kontrolle und der entdeckten illegalen und somit bußgeld- oder sogar strafbewehrten Maßnahmen. Aber: Es gab auch reichlich Verständnis, nachdem die fatalen Wirkungen mancher Umbaumaßnahmen für den Straßenverkehr klar waren.

Fragen rund ums Tuning kann der KÜS-Prüfingenieur schnell und kompetent beantworten.

Fragen rund ums Tuning kann der KÜS-Prüfingenieur schnell und kompetent beantworten.

Zu nennen ist hier auch die Tuning Expo in Saarbrücken. Das Renommee der Messe reicht längst über das Saarland hinaus: Sie ist auf besten Wege, neben der Essen Motor Show in der Ruhr-Metropole und der Tuning World in Friedrichshafen (s. o.) zur dritten große Messe für Tuning am Auto in Deutschland zu werden.

Die KÜS war als Aussteller und mit dem Tuning Forum für die Messebesucher mit fachlichem Rat von Anfang an dabei. Der Messestand war auch in diesem Jahr Dreh- und Angelpunkt, wenn es um Fragen rund um Änderungen am Fahrzeug ging. Denn nur der sichere Fahrspaß ist im Sinne aller Verkehrsteilnehmer. So gab das Team am Messestand gerne Auskunft zu vielen Fragen, die den Besuchern „unter den Nägeln brannten“.

Es bewährte sich, dass die Team-Mitglieder schnell online auf die umfangreichen Datenbanken der KÜS zurückgreifen konnten. Gewindefahrwerke, Rad-Reifen-Kombinationen … Die Palette der Themen war umfassend, wie seit Jahren. Im eigentlichen Tuning Forum wurden dann Fragen direkt aus dem Publikum beantwortet. Auch hier war die Resonanz sehr hoch.

Verständnis ist alles: KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster erläutert den Interessenten die Möglichkeiten und Grenzen beim Tuning. Nicht selten liegen die Tücken im Detail.

Blickfang par excellence: Eine mercedes-A-Klasse von Brabus im Polizei-Look ist das aktuelle Kampagnenfahrzeug von TUNE IT! SAFE!

Freilich bliebe alle Theorie grau ohne das Kampagnenfahrzeug der Aktion TUNE IT! SAFE!. Das war 2013 eine Mercedes A-Klasse von Brabus im Polizei-Look, ein echter Blickfänger am Messestand – und noch viel mehr: Bei einem Gewinnspiel konnten die Messebesucher an einem eigens präparierten Fahrzeug Tuningfehler entdecken. Auch diese Aktion stieß auf reges Interesse.

„Änderungen am Fahrzeug bedürfen der fachlichen Begleitung, zur Sicherheit aller. Messen zum Thema Fahrzeugtuning sind ein hervorragendes Forum, um in diesem Sinne die Interessenten direkt zu erreichen. Es geht um Verständnis, nicht um kleinliche Regelungen ohne Grund! Fahrsicherheit und Freude bedingen einander, und da sind nicht wenige sicherheitsrelevante Details zu beachten.

Verständnis ist alles: KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster erläutert den Interessenten die Möglichkeiten und Grenzen beim Tuning. Nicht selten liegen die Tücken im Detail.

Verständnis ist alles: KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster erläutert den Interessenten die Möglichkeiten und Grenzen beim Tuning. Nicht selten liegen die Tücken im Detail.

Verständnis: Genau darum geht es beim Engagement der KÜS auf den wichtigen Tuning-Messen bundesweit.

Die Prüfingenieure der KÜS sind hierzu die idealen Ansprechpartner“, betont KÜS-Geschäftsführer Peter Schuler das Engagement der Kfz-Überwachungsorganisation.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar