Schadengutachten erfordern vielschichtiges Hintergrundwissen


KÜS: Weiterbildung zum Kfz-Sachverständigen durch kompetente Referenten

0

Zweigleisig fährt man besser: Immer mehr Prüfingenieure bieten zusätzlich zu den amtlichen Fahrzeuguntersuchungen (HU/AU/Änderungsabnahmen) die klassischen Sachverständigen-Serviceleistungen an, zu denen auch die Schadengutachten gehören. Das hierfür nötige Wissen vermittelt die KÜS in Seminaren mit zwei diplomierten Ingenieuren, die ihr Wissen weitergeben: Der in Coburg ansässige KÜS-Partner Andreas Stirner wird von Thomas Firmery (Leiter des KÜS-Fachbereichs Vertrieb) unterstützt.

schadengutachten_4

Schadenaufnahme, Ermittlung des Umfangs, Reparatur und fertig? Weit gefehlt – das Hintergrundwissen zum Thema ist ebenso vielschichtig wie umfangreich. Entsprechend gehören die rechtlichen Grundlagen ebenso zu den Seminarinhalten wie die Fahrzeugtechnik.

schadengutachten_5

Das Niveau der Seminare ist naturgemäß hoch, da das Wissen der Teilnehmer aus ihrer täglichen Prüftätigkeit vorausgesetzt wird.

Der Blockunterricht an den Seminar-Wochenenden verbindet überdies Theorie und Praxis: Hier bewährt sich, dass Andreas Stirner stets auf verschiedene Unfallfahrzeuge zurückgreifen kann. Die Mustergutachten werden mit der KÜS-eigenen Gutachtensoftware Optima Fides erstellt, die Schadenkalkulationen dazu erfolgen mit der Software des Kooperationspartners DAT.

schadengutachten_2

Über die Grundlagen hinaus vermittelt Andreas Stirner auch Spezialwissen zu Schäden und ihrer Bewertung für Fortgeschrittene in Schadengutachten. Spezielle Kenntnisse sind vonnöten, wenn Kraftomnibusse, Anhänger und Lkw begutachtet werden müssen. Wie in vielen Branchen erweitert sich auch hier das notwendige Wissen in immer kürzeren Abständen – Stillstand ist faktisch Rückschritt. Reparaturwege, Richtmöglichkeiten und Werkstoffverhalten sind nur einige Beispiele für zahlreiche Details, die der Gutachter in seiner Tätigkeit stets parat haben muss. Entsprechend wird beim Spezialwissen – wie schon in den Grundlagenseminaren – auf die Verbindung von Theorie und Praxis geachtet.

schadengutachten_3

Weiterbildung absolviert man nicht bloß, man muss persönlich daran interessiert sein, das eigene Wissen zu erweitern und zu vertiefen. Vor dieser Philosophie hat Andreas Stirner seine Seminare angelegt und trifft damit das Anliegen der KÜS, in deren Auftrag er auch sein Unterrichtsangebot wahrnimmt.

schadengutachten_1

Die Seminare finden sowohl in Coburg statt, wo KÜS-Partner Andreas Stirner mit eigener Prüfstelle vertreten ist, als auch am Sitz der KÜS-Bundesgeschäftsstelle in Losheim am See. Teilnehmerzahlen und Rückmeldungen der Absolventen sprechen eine klare Sprache: «Hier wird tatsächlich das Rüstzeug vermittelt, auf das sich später im Arbeitsalltag zurückgreifen lässt»; «Insbesondere die Nischen, in denen man sich auskennen muss, werden behandelt und erweisen sich später von Vorteil»; «Die Erwartungen haben sich in vollem Umfang erfüllt», zeigen sich die Teilnehmer im Anschluss an die Veranstaltungen hoch zufrieden. Eine gelungene Weiterbildung ist mehr als die nur für notwendig befundene Aneignung von Wissen.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar