outback light mit dem Jeep Wrangler


KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster unterwegs mit einem echten Jeep-Urgestein

0

Er fährt zuhause einen Geländewagen mit V8-Motor, außerdem einen fachgerecht getunten zweisitzigen Roadster für den Ausflug ins Grüne. KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster, der häufiger schon als Experte für die KÜS aufgetreten ist, hat nicht nur beruflich Benzin im Blut.

Was also hätte näher gelegen, als unserem Tuning- und Offroad-Experten ein solches Fahrzeug an die Hand zu geben, um seine ganz persönlichen Erfahrungen damit zu machen. Die Rede ist von einem Jeep Wrangler Unlimited. Einer fürs Grobe. Ein Fahrzeug, das immer noch ohne selbsttragende Karosserie auskommt und auf einem Leiterrahmen ruht. Ein Geländewagen mit rustikaler Optik, den es seit 77 Jahren gibt, basierend auf dem 1941 debütierenden Willys MB. Auf sein Geburtsjahr weist heute auch ein großer Griff vor dem Beifahrersitz hin: Since 1941.

Ist bei diesem Auto auch die Technik mit aushängbaren Türen und abnehmbarem Dach noch Zeitgemäß oder gar verstaubt? Wie fährt sich’s damit? 


E
in Auto
mit einer längst
vergessen geglaubten Technik

Antworten auf diese Fragen haben wir in einem „Outback light“ gesucht, zwischen Hunsrück und Saar. 

Hier schildert Thomas Schuster seine Eindrücke:

„Mir gefällt am Jeep Wrangler Unlimited, dass…
… er ein Fahrzeug im wahrsten Sinn mit Ecken und Kanten ist. Der Wrangler ist optisch weg vom Einheitsbrei. Er ist Kult, bewahrt Nostalgie und Herkunft, weil er ohne Schnickschnack auskommt. Er ist Geländewagen und Cabrio zugleich, bietet Freiheit in der absoluten Form.“

„Ich schätze am Jeep Wrangler Unlimited, dass…
… sein zuschaltbarer Allradantrieb ihn wirklich geländegängig macht. Das ist kein weichgespülter SUV. Als Besitzer von zwei Labradoren, die auch schon mal verdreckt ins Fahrzeug hinein springen, schätze ich den ausreichenden  Platz für die Hunde, die seitliche Öffnung der Heckklappe – und die Tatsache, dass die Reinigung des Innenraums mit einem Wasserschlauch möglich ist! Hier ist alles echt, nichts künstlich und auf ein bisschen Retro getrimmt.“

„Erwähnenswert ist außerdem, dass…
… er trotz seiner Urwüchsigkeit viele sinnvolle Komfort-Standards aufweist oder dass man diese optional ordern kann. Die Technik des heutigen Jeep Wrangler Unlimited ist nicht durchweg 77 Jahre alt. “

„In Kauf nehmen muss man beim Jeep Wrangler Unlimited, dass…
… es bei schwierigem Gelände tatsächlich im ganzen Fahrzeug rappelt und vibriert. Und was die Beschleunigung angeht – da ist der Wagen wirklich behäbig. Und keineswegs  verschweigen sollte man seinen Durst – der Verbrauch liegt deutlich über dem der heute üblichen Autos. Wie auch der Anschaffungspreis.“

„Der Jeep Wrangler Unlimited ist nichts für…
 … Menschen, die hauptsächlich in der Stadt und auf der Autobahn unterwegs sind.“

„Spaß hat am Jeep Wrangler Unlimited, wer…
… häufig auf schlechten Wegstrecken oder unter winterlichen Verhältnissen unterwegs ist. Also z. B. Jäger und »Abenteuerlustige«.“

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar