Neu in Dubai: Taxen für weibliche Passagiere


Frauen fahren in Rosa

0

Taxen sind in Dubai das Verkehrsmittel Nummer eins. Ohne dieses Verkehrsmittel wären viele Orte in der Hafenstadt und im Scheichtum am Persischen Golf nicht zu erreichen, da dorthin keine öffentlichen Busse fahren. Eine absolute Neuheit sind Taxis für weibliche Passagiere, die ausdrücklich von einer Frau am Steuer chauffiert werden wollen. Das ist schon eine kleine Sensation, denn die Geschlechtertrennung ist in Dubai, wo Ausländer rund 80 Prozent der Bevölkerung ausmachen, bei weitem nicht so strikt wie etwa im Nachbarstaat Saudi-Arabien.

dubai_rosa_taxi_2

In der Verkehrsbehörde RTA von Dubai fahren gegenwärtig 20 Frauentaxen. Insgesamt sind in dieser Gesellschaft 51 Autofahrerinnen beschäftigt. Das hört sich zwar relativ viel an, sind aber lediglich 0,69 Prozent aller Frauen Dubais, die ein Fahrzeug privat oder geschäftlich selbst bewegen.

Die Taxifahrerinnen erhalten für ihre Tätigkeit spezielle Trainings, ehe sie ihren neuen Job beginnen können.

dubai_rosa_taxi_1

Zu den Ausbildungsthemen gehören Gastfreundlichkeit, Kundenservice und alles rund um die Familie. Die Spezialtaxen werden oft von Frauen mit ihren Kindern, ihren Freundinnen oder anderen Familienmitgliedern benutzt. Daher sollten die Autofahrerinnen auch für diese Menschengruppe sensibel sein. Dafür schult die Verkehrsbehörde RTA ihre neuen Mitarbeiterinnen systematisch und intensiv. Vor allem den Service-gedanken sieht man im Mittelpunkt der Ausbildung. Alle Kundinnen, egal ob es sich um Ausländerinnen oder Einheimische handelt, sollen nach solch einer Taxi-fahrt zufrieden sein und dieses Angebot weitertragen. Zur Schulung gehört auch, Interessantes über das Gestern und Heute des Emirats den Kundinnen zu vermitteln.In Dubai möchten die Verantwortlichen mit den Frauentaxen außerdem zahlreiche Touristinnen ansprechen. Das gilt vor allem für die erste Fahrt mit den Spezialtaxis vom Flughafen Dubai in die Innenstadt. Zahlreiche alleinreisende Frauen nehmen diesen Service gern in Anspruch. Selbstverständlich nutzen die einheimischen Frauen die neuen Möglichkeiten für Fahrten zur Arbeit, zum Bummeln oder zum Shoppen.

Die RTA ist optimistisch: Das neue Konzept werde sehr gut angenommen – von allen Gesellschaftsschichten. Ein Ausbau des Modells sei jedoch trotz des Erfolgs derzeit nicht vorgesehen.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar