Eine Männerdomäne wird erobert


Worauf Frauen beim Autokauf achten

0

Das typische Frauenauto sieht vor allem «niedlich» aus und ist leicht zu bedienen: Mehr denn je widerlegt die Realität Klischees dieser Art. Das Spektrum dessen, was Frauen am Auto interessiert, geht weit über Fragen der Optik und der Handhabung hinaus. Das zeigt sich nicht zuletzt an den Besuchszahlen bei Automobilmessen: Hier steigt der Frauenanteil seit Jahren – allein bei der AMI in Leipzig im vergangenen Jahr um 28 Prozent.

Beratungsgespräch

Oft bringen Frauen bereits detaillierte Informationen über favorisierte Modelle zum Beratungsgespräch mit. Sie kaufen überwiegend rational: Detailvorstellungen wie die Beschaffenheit des Kofferraums beeinflussen die Entscheidung.

«Heute sind Frauen an 75 Prozent aller Autokauf-Entscheidungen beteiligt», betont
Kristiane Guth. Die Geschäftsführerin des Internetportals www.hallofrau.de zitiert eine
Studie der «puls Marktforschung» aus Schwaig (Bayern). Danach achten Frauen beim Autokauf besonders auf innere Werte und verlässliche Begleiter. Wichtige Kriterien für sie sind neben Anschaffungspreis, Kraftstoffverbrauch, Sicherheit und Komfort ebenso Fahrspaß, Motorstärke, ausreichend Platz im Kofferraum und ein umweltfreundlicher Antrieb.

Christa Stüwe bestätigt dies. Gut 5.000 Frauen hat die Expertin eines Berliner Autohauses in den vergangenen Jahren beraten. Ihre Erfahrung: Frauen kennen bereits sehr detailliert technische Parameter, Finanzierungsmodelle und Unterhaltskosten.

Eine Beratung zum Fahrzeugkauf ist für Frauen vor allem überzeugend, wenn sie von sachlichen Argumenten getragen wird.

Was mögliche Modelle angeht, sind sie offen, nicht von vornherein festgelegt.

Details können eine wichtige Rolle spielen, zum Beispiel die Art und Weise, wie sich bei einem Modell das Gepäck verstauen lässt.

Insgesamt, so Christa Stüwe, kaufen Frauen sehr rational, verlangen gerade zu Finanzierungsfragen exzellente Beratung. Hier bringen Sie auch Vorwissen ins Gespräch ein und wickeln den Autokauf in Ruhe ab. Das kann auch entscheidend Einfluss nehmen, wenn zum Beispiel Ehepartner gemeinsam ein neues Fahrzeug aussuchen. Die frühere Männerdomäne „Auto“ wird zunehmend von Frauen erobert. Das Fazit der Berliner Autoexpertin jedenfalls ist eindeutig: «Einer Frau ein Auto zu verkaufen, ist in der Regel schwieriger als einem Mann. Bei ihm ist der Aufwand geringer, er ist in diesem Umfeld pflegeleichter.»

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar