Verkehrssicherheit ist mehr als Technik


KÜS setzt verstärkt auf Aufklärung

0

Konsequent hat die KÜS von Anfang an ihr Engagement zur Aufklärung aller Verkehrsteilnehmer ausgebaut. Verkehrssicherheit – das ist nicht nur der Erwerb des Führerscheins und die damit verbundene Fahrerlaubnis. Umso wichtiger ist es, die komplexen Zusammenhänge der Technik zu kennen und im Fahr-Alltag mit dem Fahrzeug umzugehen.

33_10_bartusch_ehl._kuesjpg

Dies gilt besonders für die jungen Fahranfänger. Sie sind es, die mit dem (ersten) eigenen Auto vor allem Freiheit und Unabhängigkeit verbinden und es nur zu gerne individualisieren möchten. Tuning ist (wieder) „in“. Doch Vorsicht! Die meisten dieser Änderungen am Fahrzeug unterliegen der Pflicht zur Änderungsabnahme. Regelmäßig sind die Prüfingenieure der KÜS daher auf den wichtigen Messen vertreten. Sie beantworten unter anderem bei der „Essen Motor Show“ und der „Tuning Expo“ in Saarbrücken die Fragen der Besucher. Umfassende Kompetenz und klare Auskünfte sind gefragt, wenn die Initiative TUNE IT! SAFE!“ mit Unterstützung durch die KÜS einen Messeauftritt hat. Das war am Stand von TUNE IT! SAFE! beim Bundesverkehrsministerium nicht anders: „Die Betriebserlaubnis erlischt, wenn eine Änderung am Fahrzeug nicht legal ist. Schließlich ist auch der Versicherungsschutz gefährdet – das bringt manchen stolzen Autobesitzer sehr zum Nachdenken“, weiß KÜS-Prüfingenieur Thomas Schuster aus Erfahrung.

Jung fährt sicher 2.11

Nicht selten liegen Gefahren aber schlichtweg im Detail. Daran ändert auch jahr(zehnte)lange Fahrpraxis nichts. Ein gutes sind die Reifen: Als einzige Verbindung des Fahrzeugs zur Straße sind sie absolut wichtig – und werden doch in ihrer Bedeutung oft unterschätzt. Regelmäßig ist hier die Kompetenz der KÜS bei aufklärenden Telefonaktionen gefragt – etwa vom Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR e.V.), dessen Mitglied die KÜS ist: Profiltiefe, Beschaffenheit, Eigenschaften – auch hier geben die Prüfingenieure der KÜS schnell und unkompliziert die gewünschten und nötigen Auskünfte. Auch interessante Themen wie Tagfahrlicht oder Leichtmetallfelgen sind Gegenstand aufklärender Maßnahmen.

33_10_bundesverkehrsministerium_tune_it_safe_thomas_schuster

Wie die zunehmend komplexere Technik am Fahrzeug auch dann souverän beherrscht wird, wenn unvorhergesehene Umstände auftreten (Glätte, Nässe, Hindernisse), erfahren im besten Sinne des Wortes regelmäßig die Gewinner eines Fahrsicherheitstrainings bei den KÜS-Verkehrssicherheitsaktionen. Es hat schon Tradition, auf diesem Weg – in Verbindung mit bundesweit angelegten Maßnahmen, die von den KÜS-Partnern engagiert mitgetragen werden – einen Beitrag zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer zu leisten.

33_10_essen_motor_show_2011

KÜS-Geschäftsführer Peter Schuler setzt ganz klar auf Information und Aufklärung: „Die Prüfingenieure der KÜS kennen das Thema Verkehrssicherheit aus ihrem Arbeitsalltag umfassend. Daher können sie in klarer, verständlicher Sprache Informationen weitergeben. Das ist im so genannten Medienzeitalter mit seiner Fülle an Schlagzeilen besonders wichtig, denn Quantität ist nicht zwingend Qualität. Und für Qualität steht die KÜS Dies gilt umso mehr, als die KÜS immer auch die Fahrfreude im Blick hat. Echte Fahrfreude gibt es nur mit Sicherheit.“

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar