20 Jahre Fahrzeugüberwachung durch KÜS

Jubiläum in Losheim am See mit mehr als 500 Gästen


0

Am 2. April 1991 war es so weit: In einem Saarbrücker Autohaus führt ein Prüfingenieur der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger e.V. (KÜS) die erste Hauptuntersuchung im Namen und Auftrag der KÜS durch.
2. April 2011: Nicht weniger als 500 Gäste folgen der Einladung zum Jubiläum «20 Jahre Fahrzeugüberwachung durch KÜS» nach Losheim am See, dem Sitz der Geschäftsstelle.

Es war eine schwierige Zeit hin zur funktionierenden und anerkannten Überwachungsorganisation. Wohl niemand weiß das besser als Peter Schuler, seit über 20 Jahren Kopf des operativen Geschäftes im Unternehmen. «IT-Strukturen, die Ausbildung eigener Prüfingenieure, der Aufbau eines effektiv arbeitenden Supports für unsere Partner – all diese Dinge mussten innerhalb kurzer Zeit gestemmt werden. Das ist uns gelungen. Der eigentliche Erfolg der KÜS liegt jedoch in ihren hoch motivierten und kompetenten Partnern die in ganz Deutschland…

Aber sicher! Verkehrssicherheitsaktionen


Das Engagement der KÜS für die Sicherheit auf den Straßen reicht weit über das rein Technische hinaus.

0

Regelmäßig gibt es bundesweite Verkehrssicherheitsaktionen, von den – gleichfalls bundesweit tätigen – Partnern unterstützt. Den Anfang machte 1999 «Im Dunkeln sind Kinder besser bunt!!!» – diese Aktion widmete sich den Schwächsten unter den Verkehrsteilnehmern.

Zuletzt wurden 2010 mit «Jung fährt sicher 2.0» die jungen Fahranfänger fokussiert. Der Titel der Aktion wies auf einen Vorläufer hin: Bereits 2003 hatte die KÜS unter dem Motto «Jung fährt sicher» auf dieses Anliegen mit Erfolg aufmerksam gemacht. Stets finden die Verkehrssicherheitsaktionen der KÜS in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr (heute: Verkehr, Bau und Stadtentwicklung) statt. Als wissenschaftliche Experten konnten renommierte Fachleute gewonnen werden. Ein besonderes Highlight bildete bei «Jung fährt sicher 2.0»…

Partner der Forschung und Wissenschaft


0

Regelmäßig engagiert sich die KÜS in Forschung und Wissenschaft. Sie ist Mitglied in zahlreichen renommierten Expertengremien (z. B. im Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V./DVR); geschätzter Ansprechpartner im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und Kooperationspartner der Wissenschaft (Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Saarbrücken, Fachhochschule Kaiserslautern).

So hieß es 2007 unter dem Kürzel v300plus «v für Geschwindigkeit, 300 für die Kilometer pro Stunde und ein Plus für ein Mehr an Geschwindigkeit.» Das Ganze mit dem Alternativ-Kraftstoff Autogas. In einen 1er- BMW wurde ein Motor aus dem M5 eingepflanzt. Und auf Autogas umgerüstet. Am Ende unzähliger Optimierungsmaßnahmen stand ein Leistungsgewinn von fast 10 Prozent für das ohnehin schon sehr starke Triebwerk. Auf v300plus folgte CO2-100minus als Projekt. «Wir wollen unter 100 Gramm…

Motorleistung – aber bitte mit Sachverstand


Die KÜS bei TUNE IT! SAFE!

0

Ganz gleich, worum es geht – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KÜS sind nie «nur» mit dem Kopf bei der Sache, sondern sehen ihre Arbeit immer als Herzens-anliegen. Sie wirken damit nicht zuletzt dem – immer noch recht verbreiteten – Vorurteil entgegen, dass sicheres Fahren langweilig sei.

Die Realität sieht anders aus: «No risk, no fun?» Mitnichten. «Fun without risk» muss es heißen – gerade wenn es um das Tuning geht, das sich gerade unter den Fahranfängern und jüngeren Fahrern großer Beliebtheit erfreut. Dabei muss die Sicherheit immer im Fokus stehen: Nur seriöses und sicheres Tuning bringt den erhofften Fahrspaß. Eine Forderung, die für die Verkehrssicherheit aller Teilnehmer unabdingbar ist. Sie ist auch Hauptanliegen der Aktion TUNE IT! SAFE!, welche die KÜS…

Benzin im Blut


0

Die Verkehrssicherheit ist das oberste Anliegen der KÜS. «Aber natürlich haben alle unsere Prüfingenieure auch Benzin im Blut», sagt Geschäftsführer Peter Schuler. Da ist es nur konsequent, dass die KÜS sich im Motorsport gleich zweifach engagiert.

So fördert die KÜS über die Geschäftsstelle renommierte Motorsport-Events und ambitionierte Talente. Die traditionelle Saarland-Rallye ist hier ebenso zu nennen wie die Unterstützung für «Rennamazone» Ellen Lohr. Aktuell fährt Timo Bernhard im Zeichen der KÜS zu seinen Siegen. Gleichzeitig sind viele KÜS-Partner vor Ort ihrerseits im Motorsport bzw. in der Motorsport-Förderung aktiv. Sie unterstützen z. B. Events in ihrer Region, fahren selbst Rennen, fördern (renn)historische Veranstaltungen. «So sind wir dem Motorsport zweifach verbunden und zeigen,…

Wegweisend in der Informationstechnologie


Konsequent setzte die KÜS auf die Möglichkeiten der Informationstechnologie.

0

Untrennbar verbunden ist die Erfolgsstory der KÜS mit den Möglichkeiten der Informationstechnologie: Bereits 1990 – vor Aufnahme der Prüftätigkeit – war mit der Programmierung eines prüfspezifischen EDV-Systems begonnen worden. Mit der Gutachten-Software Optima Fides setzte die KÜS einen Meilenstein im Alltag.

Zu den Meilensteinen gehören heute die Gutachtensoftware Optima Fides sowie das Lernprogramm Didaxos: Dieses Programm bietet Prüfingenieuren die Möglichkeit, einen Teil der regelmäßig vorgeschriebenen Fortbildung in eigener Zeiteinteilung am PC zu absolvieren, was ihnen ein Höchstmaß an Flexibilität gestattet – und auch im Online-Erfahrungsaustausch erweist sich die KÜS-IT als zukunftsweisend.

1 2