Neu auf den Straßen


0

Kia Soul EV

Die Frontpartie wirkt glatter, die Karosserie ist zweifarbig lackiert, im Innenraum fallen spezielle Akzente auf. Nicht zuletzt findet sich ein besonders hoher Anteil an umweltfreundlichen Materialien. So setzt Kia den elektrischen Soul (EV) vom konventionellen Schwestermodell nicht nur in puncto Antrieb, sondern auch äußerlich und ideell ab. Keinen Unterschied macht der koreanische Hersteller beim Platzangebot. Es ist beim 81 kW/110 PS starken Soul EV unverändert erhalten geblieben.

38_X_kia_soul_ev_02

 

Citroën C4 Cactus

Auf den Spuren von Modellen wie Méhari und Visa fährt der Citroën C4 Cactus. Ungeachtet des stacheligen Namens punktet der Wagen auf C4-Plattform mit jeder Menge Charme und unkonventionellen Ideen, wie es vor Jahrzehnten typisch war für die Marke mit dem Doppelwinkel. Ein spezielles Scheibenwischsystem, eine Optik zwischen Offroader und Sportauto und nicht zuletzt ein minimalistisches Cockpit gehören dazu. Schließlich soll das praxistaugliche Spaßmobil bezahlbar sein.

38_X_CL_14.016.002

 

Mercedes V-Klasse

Mit vielen technischen Helfern schickt Mercedes die neue V-Klasse an den Start. Serienmäßig sind der Seitenwind-Assistent und der Aufmerksamkeits-Assistent ATTENTION ASSIST. Auf Wunsch ist eine Vielzahl weiterer unterstützender Systeme zu haben, darunter eine 360-Grad-Kamera und aktive Parkassistenzsysteme. Als weitere Besonderheit hebt Mercedes die Heckscheibe hervor, weil unabhängig von der Heckklappe zu öffnen. So ermöglicht sie den Zugriff auf eine zweite Ladeebene.

Die neue Mercedes-Benz V-Klasse, The new Mercedes-Benz V-Class

 

Skoda Vision C CONCEPT

Gediegen, gefällig, unaufgeregt: Mit diesem Image hat sich Skoda in den letzten 20 Jahren eine solide Erfolgsgeschichte aufgebaut. Zeit für Veränderung, jedenfalls äußerlich: Scharfe Kanten, schmale Schlitze verleihen der Studie Vision C CONCEPT eine geradezu aggressive Optik. Ein ungewöhnliches und deshalb spannendes Experiment: In der Vergangenheit wurde die Balance zwischen futuristischen Studien und nicht ganz so extremer Serie jedenfalls gehalten.

38_X_pressemitteilung_gross

Renault KWID CONCEPT

An die Beach-Buggys von 1960 bis 1970 denkt man beim Anblick des Renault KWID CONCEPT ebenso wie an die heutzutage beliebten Offroader. Aufmerksamkeit verdient auch der Innenraum, der tatsächlich von einem Vogelnest inspiriert wurde und wie ein Kokon wirken soll. Mit der zentralen Fahrerposition lässt sich das Fahrzeug in Ländern mit Links- und Rechtsverkehr steuern. Denn: Es zielt zunächst nur auf die Märkte in Schwellenländern. Das muss nicht unbedingt so bleiben.

38_X_r140075h_(1)

 

Ssang Yong XLV Concept

Ssang Yong nimmt sein Comeback ernst: Das Kürzel XLV steht für eXciting smart Lifestyle Vehicle, nimmt also gleich emotional besetzte Vokabeln auf. Der Siebensitzer kombiniert einen Diesel- mit einem Elektromotor. Er soll eine breite Zielgruppe ansprechen und zugleich die künftige Ssang Yong-Designsprache verkörpern. Deren Name ist so selbstbewusst wie jener der Studie: „Nature born 3 motion“.

38_X_ssangyong_xlv_premiere_genf_seitenansicht

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar