NACHRUF


KÜS trauert um langjährigen Präsidenten Peter Zaremba

0

Er war erfahrener KÜS-Prüfingenieur der ersten Stunde, loyaler Mitstreiter, zuverlässiger Ansprechpartner und nicht zuletzt für viele in der KÜS ein treuer und guter Freund: Im Juni 2021 ist Dipl.-Ing. Peter Zaremba nach langer und schwerer Krankheit verstorben. Er wurde 73 Jahre alt.

Mit klarem Weitblick und kühlem Kopf

„Mit Peter Zaremba verliert die KÜS einen jahrzehntelangen Unterstützer, der immer wieder auch in kritischen Phasen mit klarem Weitblick und kühlem Kopf die Unternehmenspolitik und die Geschäftsführung mit allen Kräften wie kein anderer unterstützte“, sagt KÜS-Hauptgeschäftsführer Peter Schuler. „Er war Prüfingenieur mit Leib und Seele, überzeugter KÜS-Mann durch und durch und für mich ganz persönlich ein guter Freund!“

Peter Zaremba war seit 1988 Mitglied der KÜS, er übernahm 23 Jahre lang Verantwortung als Vorstandsmitglied, davon 18 Jahre als Präsident.

In seiner Amtszeit wuchs die KÜS zu einer der großen Überwachungsorganisationen in Deutschland heran und entwickelte sich parallel zum Full-Service-Dienstleister der Kfz-Branche und darüber hinaus. Wichtige Meilensteine wurden von Peter Zaremba als KÜS-Präsident begleitet: Das war der Neubau der Bundesgeschäftsstelle in Losheim am See, die Entwicklung der neuen Unternehmensstruktur hin zum Firmenverbund, die Anerkennung der KÜS Technik GmbH als Technischer Dienst mit eigenem Test- und Prüfzentrum und der Bau des Rechenzen-trums der KÜS DATA GmbH. 2018 zog er sich auf eigenen Wunsch aus gesundheitlichen Gründen aus der Vereinsführung zurück.

„Unser Mitgefühl gilt der Familie und den Angehörigen von Peter Zaremba“, bekundet KÜS-Hauptgeschäftsführer Peter Schuler, „für unsere KÜS-Partnerinnen und -Partner, Mitarbeiter*innen der Bundesgeschäftsstelle und alle, die mit der KÜS in Verbindung stehen, wird er stets in bester Erinnerung bleiben. Wir sagen Danke für die gemeinsame Zeit, in der wir Seite an Seite für die Belange der KÜS gekämpft haben, aber auch für die vielen privaten Momente, die für mich persönlich unvergesslich sind.“

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar