KÜS-Partner Mark Lohner unterstützt soziale Projekte


Spenden statt Blumen zur Neueröffnung

0

mark_lohner

KÜS-Partner Mark Lohner (Husum), Britta Laue (Tierschutzverein Nordfriesland) und Michael Müller (Verein Ubi bene)

Grund zum Feiern hatte KÜS-Partner Mark Lohner: Nach drei Jahren Prüftätigkeit in verschiedenen Werkstätten im Namen und auf Rechnung der KÜS eröffnete er in Husum eine neue Prüfhalle nach modernstem Standard.

Zur Feier eines solchen Anlasses gehören naturgemäß Geschenke. Mark Lohner allerdings hatte stattdessen um Spenden gebeten. Alle, die zum Feiern in die Robert-Koch-Straße gekommen waren, brachten so einen hohen Betrag zusammen. Die Summe belief sich auf 1.200 Euro, die nun zwei unterschiedlichen sozialen Projekten zugutekommen.

Der Verein „Ubi bene“ wird mit 700 Euro unterstützt, die Michael Müller in Empfang nehmen konnte. Nach dem Leitsatz „Armut grenzt aus“ formuliert „Ubi bene“ ein klares Ziel, das im Wohlstandsland Deutschland eigentlich unvorstellbar klingt – und doch Realität ist:

„Vordergründig richten wir unsere Augen auf die Kinder unserer Region. In Husum und Umgebung gibt es immer mehr betroffene Familien, die auf unsere Hilfe angewiesen sind. Wir übernehmen z. B. Mittagessen in Schulküchen, richten Kinderzimmer ein, erfüllen Weihnachtswünsche, die sonst offen bleiben, kaufen Schulranzen für den Start und entlasten Eltern durch ganz alltägliche Übernahmen von finanziellen Belastungen.“

500 Euro der Spendensumme gehen an den Tierschutzverein Nordfriesland. 1974 gegründet, eröffnete er 1992 das Tierheim in Ahrenshöft. Hier finden herrchen- und frauchenlose Katzen und Hunde ein Zuhause – und werden selbstverständlich nach Kräften in guten Hände weiter vermittelt.

Leitsatz des Vereins ist ein Zitat von Albert Schweitzer: „Wo immer ein Tier in den Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an“. Eine Sanierung des Tierheims steht ebenso an wie der Außenauslauf für Hunde und die Quarantäne-Station für Katzen.

So konnte sich KÜS-Partner Mark Lohner nicht nur über zahlreiche Gäste freuen, die mit ihm die Inbetriebnahme der Prüfhalle feierten. Er konnte auch sicher sein, mit der erreichten Spendensumme zwei wichtige Projekte zu unterstützen, die da helfen, wo Hilfe tatsächlich dringend gebraucht wird.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar