KÜS München: Engagierte Unterstützung für Notschlafstelle


0

3.033,50 Euro spendete die KÜS München der Fluchtpunkt-Notschlafstelle. Dieses Geld soll für die dortige Ausstattung der Küche verwendet werden. Unter anderem wird ein neuer Gemeinschaftskühlschrank dringend benötigt. Ein besonderes Dankeschön für die Spende gab's auch: Die Betreuten und das Team überraschten die Überbringerinnen Ilona Haake und Karin Aschenbrenner mit einem leckeren Abendessen.

IMG_1176a_presse

In der Notschlafstelle des Fluchtpunkts werden junge Menschen aufgenommen und betreut, die sich in einer akuten Notlage (zum Beispiel drohende Obdachlosigkeit, Erfahrung von Gewalt, Androhung einer Zwangsehe) befinden.

Im Internet

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar