Innovationen für die Werkstatt


– Vorgestellt bei KÜS Media

0

Seit einiger Zeit ist die KÜS mit einem eigenen Videokanal im Netz. Von der Homepage der KÜS (kues.de) ist er z. B. bequem über den Newsroom zu erreichen. Das Infoportal bietet ebenso vielfältige wie kurzweilige Beiträge aus allen Bereichen der Mobilität, von der Technik über die Verkehrssicherheit bis zu spannendem Motorsport. Auch der Werkstatttechnik wird dort die nötige Aufmerksamkeit geschenkt. Es geht nicht zuletzt um Innovationen, die den Fortschritt im Kfz-Bereich bringen können.

unterhaltsam
und informativ

Mit dem Fachmagazin KRAFTHAND arbeitet die KÜS bei der Wahl des jährlichen Technologie Awards zusammen. Sie stellt regelmäßig ein Mitglied der Fachjury, die diesen anerkannten Preis vergibt. Auch 2020 war sie mit dabei.
Eine festsitzende Schraube kann für Stress in der Werkstatt sorgen. Wenn alle Versuche sie zu lösen gescheitert sind und sie abzureißen droht, schlägt die Stunde des diesjährigen ausgezeichneten Werkzeugs, ein Tool der Firma VauQuadrat GmbH. Mittels Hitze, zielgenau angebracht durch Tiefeninduktion, soll sich viel Zeit und Ärger sparen lassen.
Der Einsatz von Autogen- oder Propanflammen führt häufig zu Begleitschäden und Hochfrequenz- sowie Resonanzinduktion schädigen wegen zu hoher Temperaturen das Materialgefüge. Zudem gilt: Alles was glüht, schrumpft. Darum frisst sich beispielsweise eine zum Glühen gebrachte Mutter kurze Zeit später auf dem Gewinde fest. Denn zu schnelles und übermäßiges Ausdehnen führt zu einer Stauchung des Metalls und das Bauteil ist nach dem Abkühlen kleiner als zuvor. Mit der Tiefenwirkung des Induktionserhitzers soll das metallische Bauteil mit hoher Leistung aber bei sehr kurzer Einwirkzeit in ihrer gesamten Tiefe nur auf etwa 150 °C aufgeheizt werden. Der Rost wird dem Unternehmen nach zu Staub.
Das Gerät wird im Beitrag von KÜS Media durch Torsten Schmidt, Chefredakteur KRAFTHAND, Thomas Vauderwange, VauQuadrat GmbH, und Thomas Schuster von der KÜS vorgestellt und seine Anwendung demonstriert, um sich mit praktischen Beispielen von der Wirkung überzeugen zu können.
Dieser Beitrag soll beispielhaft für die Berichterstattung in KÜS Media stehen. Es geht darum, neben den eher unterhaltsamen und informativen Themen auch speziell für die Praktiker im Gewerbe eine Informationsplattform zu schaffen, bei der sie für ihren Arbeitsalltag einen echten Mehrwert generieren können.
Die KÜS demonstriert so ihre Kompetenz und empfiehlt sich einmal mehr als Partner des Kfz-Gewerbes.

Fotos KÜS MEDIA

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar