Endlich wieder „paper inside“


0

klopapierAufkleber mit „Kein Toilettenpapier vorhanden“ und „No paper inside“ prangten seit etwa zwei Jahren auf den Parkplätzen entlang der Autobahn A3 zwischen Aschaffenburg und Würzburg an den Türen der Toilettenanlagen – selbst an den in dieser Zeit erst neu errichteten „Häuschen“, die selbstverständlich auch Edelstahlschächte für große Klopapier-Rollen hatten. Damit zeigten die Autobahndirektion Nordbayern bzw. die mit der Reinigung beauftragten Firmen an, dass wegen angeblichem Missbrauch kein Toilettenpapier mehr zur Verfügung gestellt wird. „Outside“ gab es aber auch kein „paper“, stellten vor allem ausländische Nutzer fest. Der Missstand wurde von mir zuerst bei Motordialog TV in einem „Der dicke Hund“-Beitrag und dann Mitte November in den KÜS News unter „Service statt Armutszeugnis“ bei einem Vergleich mit österreichischen Autobahn-Toiletten kritisiert. Schnell tat sich dann – nichts! Aber fünf Monate später geschahen doch noch „Zeichen und Wunder“: Seit Ende März werden die Klopapierspender wieder befüllt – die beschämenden Aufkleber sind allerdings weiterhin vorhanden.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar