Spezialreifen feiern 50sten


0

ZWINGEND_Island (112)
Nicht etwa motorische Höchstleistungen sind in der extremen Offroad-Szene gefragt, sondern vor allem Reifen, die den höchst anspruchsvollen Herausforderungen Paroli bieten können. Heißt: optimalen Vortrieb, stabile Flanken und hohe Seitenstabilität aufweisen. Während für „normale“ Geländewagen-Touren sogenannte A/T (All Terrain)-Reifen beste Dienste erweisen und ihre Hardcore-Brüder, die M/T (Mud Track) das alles noch einen Deut besser machen, müssen Expeditionsteilnehmer auf Sonderreifen zugreifen, die für den reinen Straßenverkehr nicht geeignet, in einigen Ländern sogar nicht zulässig sind. Es sind überwiegend Reifen, die aus Nordamerika stammen, wo der 4×4-Pionier Marion Lee „Mickey“ Thompson (1928-1988) Pneus entwickelte, die extremen Belastungen bei schwierigsten Fahruntergründen gewachsen sind. Nun feiern diese Extremreifen ihren 50. Geburtstag. Ein weiteres Spezialunternehmen – Dick Cepek – kooperiert inzwischen mit Thompson.

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar