Vorwort Ausgabe 38


0

38_X__DSC5706

Liebe Leserinnen, liebe Leser!

Zwei besondere Geburtstage würdigen wir in der 38. Ausgabe von KÜSmagazin.

70 Jahre alt ist Nick Mason geworden. Noch heute wird er von Fans aller Altersklassen um Autogramme gebeten. Von einem beschaulichen Rentnerdasein will der Musiker, der die musikalische Erfolgsgeschichte von Pink Floyd maßgeblich mitschrieb, freilich nichts wissen. Der
legendäre Schlagzeuger und leidenschaftliche Rennfahrer widmet sich heute seinen Youngtimern, die er auf Wunsch an Interessenten verleiht. Lesen Sie nach, wie viele – teils seltene – Exemplare der Mann besitzt. Jedenfalls ungefähr.

Seinen 65. Geburtstag feierte Niki Lauda. Auch auf ihn passt keine Vorstellung, die man vielleicht von einem klassischen „Rentenalter“ hat, auch wenn er es rein formal erreicht hat. Seine Freude am Fahren hat er in ganz verschiedenen Tätigkeiten zum Ausdruck gebracht. Unter anderem war er Kommentator. Bewahrt hat er sich, über Jahrzehnte hinweg, eine gute Portion Bodenständigkeit. Man darf gespannt sein, was ihm künftig noch einfallen wird. Eine erste Idee davon mag Ihnen unser Porträt geben.

Es sind solche Blicke über den Tellerrand, die – wie bei diesen Persönlichkeiten – auch das Selbstverständnis der KÜS bestimmen. Diese ermöglicht einen Fortschritt, der allen Verkehrsteilnehmern zugute kommt und die Freude am verantwortungsvollen Fahren bewahrt.

Manchmal sind es kleine Meldungen, die uns daran erinnern. Zum Beispiel die Erinnerung an den 1. Januar 1974: Dieses Datum steht für die Einführung der Gurtpflicht in Deutschland. Ein Sicherheitsfeature, das längst nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken ist.

Eine gute und sichere Fahrt wünscht Ihnen KÜS-Bundesgeschäftsführer

Weitersagen

Schreiben Sie einen Kommentar